XJ TECHNIK FORUM
Das Technik-Forum für Yamaha XJ-Fahrer><br />  </span><br> 
				<table cellspacing=
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Kopfdichtung - die Nr 3


Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ TECHNIK FORUM Foren-Übersicht -> XJ 750 F 41Y
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
rrichard
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 30.10.2005
Beiträge: 893
Wohnort: au pied du Mont d´Oiseau

BeitragVerfasst am: 06.08.2015, 06:58    Titel: Kopfdichtung - die Nr 3 Antworten mit Zitat

Die Tage die Kopfdichtung gewechselt, mal wieder. Wie schon vorher, Ölaustritt zunehmender Stärke am Zylinder 1 auspuffseitig. Die Dichtung wies die Konsistenz einer kalorienreduzierten Knäckebrotscheibe Shocked auf. Planheit von Kopf und Zylinder sind einwandfrei, aber die ZKD scheint nur 15 Jahre zu halten, jedenfalls bei meiner. Jetzt ist die dritte Dichtung drin und linkes Hosenbein nebst linkem Seitendeckel sind ab sofort wieder frei von Ölnebel. Twisted Evil

Eine vierte Dichtung? Dann wäre sie 45 und ob ich das noch erlebe? Question

rr
_________________
41Y (Erstbesitz) 88PS (Hengste)
4BB 92PS (Wallache, Stuten und Fohlen)

Science flies you to the moon, religion into buildings.
Was ich messen kann, das existiert. Max Planck
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
combie
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 1308
Wohnort: Rosendahl

BeitragVerfasst am: 06.08.2015, 10:22    Titel: Antworten mit Zitat

Interessant!
Denn am 1 Zylinder ist gar kein Ölkanal.
Den gibts nur ganz rechts.

Ich vermute mal, dass die Kopfdichtung selber noch voll gut war, nur die kleinere Dichtung, um den Kettenschacht rum, hat es erwischt. Das Öl wurde dann vom Wind um den halben Motor rum getragen.

Und ja, 15 Jahre, pro Dichtungssatz, ist doch gut!
_________________
Gruß
uli
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Crazy Cow
Mediator
Mediator




Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beiträge: 7426
Wohnort: Region Darmstadt

BeitragVerfasst am: 06.08.2015, 11:00    Titel: Antworten mit Zitat

combie hat folgendes geschrieben:
Interessant!
Denn am 1 Zylinder ist gar kein Ölkanal.
Den gibts nur ganz rechts.

Ich vermute mal, dass die Kopfdichtung selber noch voll gut war, nur die kleinere Dichtung, um den Kettenschacht rum, hat es erwischt. Das Öl wurde dann vom Wind um den halben Motor rum getragen.

Und ja, 15 Jahre, pro Dichtungssatz, ist doch gut!


So isses. Die beiden 6er Schrauben vorn am Kettenschacht können den Druck nicht halten. Das Öl läuft an Zylinder 2 und 1 entlang, bis es vom Fahrtwind weg gesogen wird. Tatsächlich ist die reine Zylinderkopfdichtung trocken. Da ist überhaupt kein Öl.
Dazu kommt, dass die Dichtringe im Papierlappen einen bestimmten Anpressdruck brauchen und auch bekommen, aber der hat nicht unbedingt den richtigen Wert für das Papier. Schon gar nicht für den Erker, der nach vorn über steht und in den die Anschlüsse für den Ölkühler eingelassen sind.

Gerüchteweise haben die Original Yamaha Dichtungen Metallringe aus weicherem Material als die Athena zum Beispiel und: ich weise noch mal darauf hin, obwohl das hier eignetlich nie ein Thema war: Die Werkstattanweisung von Yamaha besagt, die Stehbolzen regelmäßig mit aus zu tauschen. Das führt dazu, dass das richtige Anzugsmoment, dass nach dem Warmfahren nicht ehr überprüft werden kann, auch nachhaltig erhalten bleibt. Wie gesagt: für die Metalldichtungen reicht die Vorspannung, für das Papier nicht.

Grüße, Olaf
_________________
der Hundertjährige meint:

Lich un Luf gibt Saf un Kraf

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
rrichard
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 30.10.2005
Beiträge: 893
Wohnort: au pied du Mont d´Oiseau

BeitragVerfasst am: 06.08.2015, 14:00    Titel: Antworten mit Zitat

Ihr liegt falsch, die Undichtigkeiten war nicht am Schacht, sondern definitiv an Zylinder 1 im Auspuffbereich. Undicht scheint das gummiartige Material um einen Bolzendurchgang geworden zu sein, war der Semmelbrösel zum Knäcke. Wie vor 15 Jahren. Die Hutmutter sitzt nicht auf, auch ein beliebtes Problem.

rr
_________________
41Y (Erstbesitz) 88PS (Hengste)
4BB 92PS (Wallache, Stuten und Fohlen)

Science flies you to the moon, religion into buildings.
Was ich messen kann, das existiert. Max Planck
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
combie
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 1308
Wohnort: Rosendahl

BeitragVerfasst am: 06.08.2015, 14:36    Titel: Antworten mit Zitat

Aha, jetzt wirds klarer ...
Ein Zähl-Richtungs-Problem!
Gezählt wird in Fahrtrichtung von links nach rechts.
Gilt für alle Motorrad Reihenmotoren aus Japan (soweit mir bekannt)

Zitat:
Zylinder 1

Setze dich auf den Bock, dann ist der 1 Zylinder links.
Da führt kein Ölkanal hoch.

Rechts sind beide Bolzen in Ölkanälen. Die einzigen Hutmuttern mit Kupferdichtringen.
Das ist dann allerdings der 4te Zylinder.

Die Kerzenstecker/Kabel von 1 und 4 können ruhig vertauscht werden.
Ebenso kann man 2 und 3 problemlos vertauschen.

Und ja, wenn die Gummis alt werden, suppt es da raus.
Auch da ist die eigentliche Kopfdichtung sicherlich heile, nur die blöden Gummis kaputtt.

Eigentlich wird eher der Kettenschacht undicht. Die Gummis sind seltener defekt.
Aber was solls...
Wenn undicht muss der ganze Dichtungskram, da oben, sowieso neu.
_________________
Gruß
uli
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Crazy Cow
Mediator
Mediator




Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beiträge: 7426
Wohnort: Region Darmstadt

BeitragVerfasst am: 06.08.2015, 15:34    Titel: Antworten mit Zitat

Was jetzt, rechtes oder linkes Bein eingesuppt.

Es gibt da unterschiedliche Lesarten zur Zylinderreihenfolge, aber nur eine richtige.
Gültig ist, einmal von Europa aus normiert, dass der erste Zylinder gegenüber dem Abtrieb ist. Nun gibt es Techniker, die sagen der Abtrieb beim XJ Motor wäre links, also entsprechend der erste Zylinder rechts. Das ist imho falsch.
Der Abrieb des Kardanmotors ist am rechten Fuß. Der Getriebe abtrieb ist links.

Gut, auch Yamaha zählt von links. Linker Fuß, erster Zylinder.

Die Steigleitungen (um zwei Stehbolzen herum) sind imho bei allen Modellen auf der rechten Seite.

Was ein Quatsch, rechter Fuß, linker Fuß, ist ja wie beim tanzen...

Grüße, Olaf
_________________
der Hundertjährige meint:

Lich un Luf gibt Saf un Kraf

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
combie
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 1308
Wohnort: Rosendahl

BeitragVerfasst am: 06.08.2015, 15:54    Titel: Antworten mit Zitat

Crazy Cow hat folgendes geschrieben:

Gut, auch Yamaha zählt von links. Linker Fuß, erster Zylinder.

Die Steigleitungen (um zwei Stehbolzen herum) sind imho bei allen Modellen auf der rechten Seite.

Was ein Quatsch, rechter Fuß, linker Fuß, ist ja wie beim tanzen...

So isses.

Hmm.....
Wenn die Gummis gemeint sind, dann ist auch bei "linkes Hosenbein", das "andere links" gemeint.


Ich sachs mal so:
Sinds die Gummis, suppts Öl rechts raus.

Isses der Kettenschacht, dann kanns links und rechts suppen.
Und in der Mitte gehts auch noch.(ist aber selten)
_________________
Gruß
uli
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rrichard
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 30.10.2005
Beiträge: 893
Wohnort: au pied du Mont d´Oiseau

BeitragVerfasst am: 06.08.2015, 18:59    Titel: Antworten mit Zitat

Zylinder 1 ist links. Das Öl ist/war links. Der Schwachpunkt war links eine kleine Bohrung. Schade, das Corpus delicti ist schon über die Tonne entsorgt.

Alle Richtungsangaben beziehen sich auf die normale Fahrtrichtung - vorn ist vorn, wos weiße Licht ist. Das gesamte Dichtungsmaterial war bröselig mit Ausnahme der metallischen Ringe an den Zylindern, die waren perfekt. Das Gummizeug - 6 Ringe - war mäßig hart, ebenso die ebenfalls erneuerten Ventilschaftabdichtungen. Mal sehen, was der Ölverbrauch nun ist. Kohle war noch kaum dran.

rr
_________________
41Y (Erstbesitz) 88PS (Hengste)
4BB 92PS (Wallache, Stuten und Fohlen)

Science flies you to the moon, religion into buildings.
Was ich messen kann, das existiert. Max Planck
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
combie
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 1308
Wohnort: Rosendahl

BeitragVerfasst am: 06.08.2015, 19:25    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Zylinder 1 ist links. Das Öl ist/war links. Der Schwachpunkt war links eine kleine Bohrung.

Jetzt bin ich verwirrter, als zuvor.....
Du krempelst mein Weltbild von rechts auf links.

Links ist kein Gummi, welches Ölkanäle abdichtet, denn da ist kein Ölkanal.
Siehe:
http://www.boats.net/parts/search/Yamaha/Motorcycle/1982/XJ750J/CYLINDER%20HEAD/parts.html
http://www.boats.net/parts/search/Yamaha/Motorcycle/1983/XJ650LK/CYLINDER/parts.html
Die beiden (roten) Gummis sitzen eindeutig rechts!
Und nirgendwo anders.

Die 4 kleinen schwarzen O-Ringe dichten den YICS Kanal ab. Da ist auch kein Öl.
_________________
Gruß
uli
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Crazy Cow
Mediator
Mediator




Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beiträge: 7426
Wohnort: Region Darmstadt

BeitragVerfasst am: 06.08.2015, 19:54    Titel: Antworten mit Zitat

combie hat folgendes geschrieben:

Die 4 kleinen schwarzen O-Ringe dichten den YICS Kanal ab. Da ist auch kein Öl.


Diesmal bin ich voll deiner Meinung. Gummizeuch mal sechs sind imho die Schraubendichtungen für den Ventildeckel, oder?

Da kann übrigens schon überall Öl austreten. Bevorzugt an den Senken in der Seitenmitte. Bei meiner 41Y kam das Öl übrigens von der Zyl. Fußdichtung. Auch linker Schuh.

Grüße,Olaf
_________________
der Hundertjährige meint:

Lich un Luf gibt Saf un Kraf

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
combie
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 1308
Wohnort: Rosendahl

BeitragVerfasst am: 06.08.2015, 20:06    Titel: Antworten mit Zitat

Crazy Cow hat folgendes geschrieben:

Diesmal bin ich voll deiner Meinung. Gummizeuch mal sechs sind imho die Schraubendichtungen für den Ventildeckel, oder?

Das sind 12 Gummi Dichtungen.

Mit der Kopfdichtung werden 6 Gummis eingesetzt. 2 für die Ölkanäle rechts. und 4 für den YICS Kanal.

Die Fußdichtung kann übrigens überall undicht werden. Mit ihr werden 2 Gummis rechts eingesetzt.

Und dann gibts im Topend Dichtsatz noch 4 große rote.
Die werden in den Spalt zwischen Zylinderbank und Laufbuchsen gequetscht.
_________________
Gruß
uli
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rama56
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 06.10.2014
Beiträge: 2584
Wohnort: Oer-Erkenschwick

BeitragVerfasst am: 06.08.2015, 22:42    Titel: Antworten mit Zitat

Cool, wenn mein Schädel mal runter muss, weis ich wo ich fragen kann Very Happy .
Gruß Rainer
_________________
Wenn du gehst, dann geh. Wenn du stehst, dann steh. Und ohne zu schwanken!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
combie
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 1308
Wohnort: Rosendahl

BeitragVerfasst am: 06.08.2015, 23:29    Titel: Antworten mit Zitat

rama56 hat folgendes geschrieben:
Cool, wenn mein Schädel mal runter muss, weis ich wo ich fragen kann Very Happy .
Gruß Rainer

Ach...
Da brauchst du nicht zu fragen...
Du nimmst dir ein beliebiges Reparaturhandbuch, und handelst der Empfehlungen entsprechend.
Twisted Evil und wenns klemmt, trägste das Zeugs zu mir Twisted Evil
_________________
Gruß
uli
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rrichard
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 30.10.2005
Beiträge: 893
Wohnort: au pied du Mont d´Oiseau

BeitragVerfasst am: 07.08.2015, 00:20    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Uli.

rr
_________________
41Y (Erstbesitz) 88PS (Hengste)
4BB 92PS (Wallache, Stuten und Fohlen)

Science flies you to the moon, religion into buildings.
Was ich messen kann, das existiert. Max Planck
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
combie
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 1308
Wohnort: Rosendahl

BeitragVerfasst am: 07.08.2015, 01:00    Titel: Antworten mit Zitat

rrichard hat folgendes geschrieben:
Danke Uli.

rr

Ok, gerne...
Aber wo für?
_________________
Gruß
uli
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ TECHNIK FORUM Foren-Übersicht -> XJ 750 F 41Y Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Kopfdichtung zu retten? rrichard XJ 750 F 41Y 7 23.02.2014, 19:06
Keine neuen Beiträge Kopfdichtung wechseln Frank79 XJ 650 4K0 4 15.03.2007, 21:53
Keine neuen Beiträge Kopfdichtung - wo kaufen ? peter XJ 900 F 31A 58L 4BB 2 22.11.2006, 15:17



Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group

Hosted by bboard.de

Impressum | Datenschutz