XJ TECHNIK FORUM
Das Technik-Forum für Yamaha XJ-Fahrer><br />  </span><br> 
				<table cellspacing=
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Alle Jahre wieder: Louis-Batterielader zum halben Preis


Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ TECHNIK FORUM Foren-Übersicht -> Für alles was sonst nirgends hingehört
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
>Norbert< xj750
Mediator
Mediator




Anmeldungsdatum: 20.08.2008
Beiträge: 2554
Wohnort: Das Bielefeld in Obstwestfalen

BeitragVerfasst am: 24.09.2015, 20:30    Titel: Alle Jahre wieder: Louis-Batterielader zum halben Preis Antworten mit Zitat




Winterzeit ist Aufladezeit: Zumindest für die Motorradbatterie. "Intelligente" Ladegeräte nehmen einem hierbei Arbeit ab:
Sie laden, entladen, laden neu, lösen per Induktionsstrom Ablagerung von den Bleiplatten, sorgen dafür das die Ladung
über Monate erhalten bleibt und, sagen einem wieviel % Leistung die Batterie noch hat und, und.....

Nur sind diese Geräte meist nicht für nen 20er zu haben.

Im Moment schon, denn Louis macht gerade das was alle Jahre wieder mal passiert: Sie haben den Preis für den ProCharger
auf die Hälfte gesenkt. Bevor ich mir das wieder jahrelang anhören muss: Hab ich heute für 24,95 einen gekauft. Gibts
natürlich nur kurze Zeit - auch wie immer. Aber für den Preis kann man ihn echt nicht selber zusammenlöten.

Das Ding kann 6 und 12 Volt und taugt laut Packung auch für Gel Batterien Very Happy

https://www.louis.de/artikel/procharger-lade-und-diagnosegeraet/10003695?list=113187206
_________________
Da es sich um eine private Meinungsäußerung handelt, ist jedweder Garantie oder weitere Gewährleistung ausgeschlossen ;-)

Technical Info: XJ 900 4BB - 265 Tkm - 1. Motor (ungeöffnet) - 4. Sitzbank (mehrfach "geöffnet" Very Happy)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
SiRoBo
Praktiker
Praktiker



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 22.12.2010
Beiträge: 112
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 24.09.2015, 23:00    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn der jetzt auch noch LiFePo könnte, dann wär's perfekt...
_________________
Rock 'n' roll, ladies. Very Happy

Simon

92er XJ600S + T509 + Versys
Kettensatzwechsel, Ventileinstellung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
>Norbert< xj750
Mediator
Mediator




Anmeldungsdatum: 20.08.2008
Beiträge: 2554
Wohnort: Das Bielefeld in Obstwestfalen

BeitragVerfasst am: 25.09.2015, 00:46    Titel: Antworten mit Zitat

Für Reinblei Batterien geht das Teil z.B. auch noch.

Also eine "Hawker" kann man damit ebenfalls kontrolliert auf Spannung halten Very Happy
_________________
Da es sich um eine private Meinungsäußerung handelt, ist jedweder Garantie oder weitere Gewährleistung ausgeschlossen ;-)

Technical Info: XJ 900 4BB - 265 Tkm - 1. Motor (ungeöffnet) - 4. Sitzbank (mehrfach "geöffnet" Very Happy)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Peter M.
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 05.09.2007
Beiträge: 1071
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 25.09.2015, 11:16    Titel: Re: Antworten mit Zitat

Ja, der sieht aus wie meiner und damit konnte ich sogar meine LI-IONEN-Batterie wiederbeleben. Die funktioniert wieder einwandfrei.
_________________
4BR,Sturzpads, Tourenlenker, Kurzgas., Heizgriffe, Handprotektoren, Kette 16/45 108, Stahlflex. v.& h., YSS Federbein, Wavescheiben&Sinterbeläge, Alarmanlage
Pannen&Defekte:
2 Radlager, Tachowelle, Sitzbank, 2 Gleichrichter, Anlassermagnetschalter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Eddie
Techniker
Techniker



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 17.02.2009
Beiträge: 1049
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: 25.09.2015, 12:35    Titel: Antworten mit Zitat

>Norbert< xj750 hat folgendes geschrieben:
Für Reinblei Batterien geht das Teil z.B. auch noch.
Also eine "Hawker" kann man damit ebenfalls kontrolliert auf Spannung halten...

Nur war das bei meinen Überwinterungsmoppeds (alle mit Hawkers drin) nicht notwendig. Die hatten auch nach fünf Monaten Tiefschlaf noch Lust.
Für Notfälle empfehle ich das Ctek MXS 3.6. Damit kannst du eine tiefentladene Hawker in 40 Minuten wieder startfähig machen. Selber erlebt (eigene Blödheit), und die Tour konnte dann doch noch stattfinden.
_________________
Gruß. Eddie,
-
un Agathe nickt mi´m Kopp.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rama56
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 06.10.2014
Beiträge: 2584
Wohnort: Oer-Erkenschwick

BeitragVerfasst am: 25.09.2015, 19:45    Titel: Antworten mit Zitat

Habe ich auch gelesen, soll richtig gut sein das Ding.
Ist aber eben nicht billig.

Gruß Rainer
_________________
Wenn du gehst, dann geh. Wenn du stehst, dann steh. Und ohne zu schwanken!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
XJWerner
Mediator
Mediator




Anmeldungsdatum: 28.10.2005
Beiträge: 2211
Wohnort: 47441 Moers

BeitragVerfasst am: 25.09.2015, 20:20    Titel: Antworten mit Zitat

Auch eben geholt. Macht einen guten Eindruck. Versuche gerade meine alte Hawker wiederzubeleben.
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
>Norbert< xj750
Mediator
Mediator




Anmeldungsdatum: 20.08.2008
Beiträge: 2554
Wohnort: Das Bielefeld in Obstwestfalen

BeitragVerfasst am: 15.02.2016, 15:48    Titel: Antworten mit Zitat

Interessanter Design-Kontrast zu heute:

So sahen in den 60ern die 12 Volt aus dem Hause
Bosch aus Very Happy




_________________
Da es sich um eine private Meinungsäußerung handelt, ist jedweder Garantie oder weitere Gewährleistung ausgeschlossen ;-)

Technical Info: XJ 900 4BB - 265 Tkm - 1. Motor (ungeöffnet) - 4. Sitzbank (mehrfach "geöffnet" Very Happy)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Hermann
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 13.08.2010
Beiträge: 998
Wohnort: Suhl

BeitragVerfasst am: 16.02.2016, 01:45    Titel: Antworten mit Zitat

>Norbert< xj750 hat folgendes geschrieben:
So sahen in den 60ern die 12 Volt aus dem Hause Bosch aus Very Happy


Was nicht bedeutet das es schlechter ist, die physikalischen Bedingungen haben sich nicht geändert.
Strom & Spannung sind direkt ablesbar und auch einstellbar.
Dazu muss man natürlich wissen welche Werte man benötigt.

Heutige Ladegeräte sind schlicht und einfach idiotensicherer. Wink

Sie nehmen das Denken ab, mal mehr, mal weniger gut, die entsprechenden IC's gibt's für lau im Großhandel.

Brauch ich das für Blei Akkus? NEVER!
Hier brauche ich eine Spannungsbegrenzung, mehr nicht!
Der Ladestrom stellt sich selber ein und wird mit zunehmender Ladespannung immer geringer.
Der Regler im Mopped macht nichts anderes!

Gilt auch für Li-xxx Akkus, die kein Mensch, zumindest in unseren Moppeds braucht, ganz ehrlich. Welchen Sinn macht das?
Gewichtsersparnis, Platzersparnis unter in Kauf nehmen von lediglich ca 500 Ladezyklen und einem potentiellen Brandsatz unterm Hintern?

Ni-xxx Akkus benötigen übrigens umgekehrt dazu einen konstanten bzw. begrenzten Ladestrom, ist das sichergestellt, pegelt sich die Spannung automatisch ein.

Für ALLE Li-xxx Akkus gilt übrigens: Weder überladen noch tief entladen, sonst wars das. Wir reden hier von 0,1V Schritten!

Und wenn die Dinger dafür eine eingebaute Elektronik haben, wer entsorgt den Mist fachgerecht?

Einen Li-xxx Brand kann übrigens auch die Feuerwehr nicht löschen.
Mal abgesehen vom Sondermüll den man mit diesen unausgereiften Dingern verursacht.
_________________
Gruß
Hermann
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rama56
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 06.10.2014
Beiträge: 2584
Wohnort: Oer-Erkenschwick

BeitragVerfasst am: 16.02.2016, 08:45    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe davon gelesen.
Haben LI-Akkus weniger Ladezyklen?
Die Akkus in unserm Moped und die im Akkuschrauber haben ja prinipiell unterschiedliche Arbeitsbedingungen. Im Moped starten und dann permanente Versorgung vom Kraftwerk.
Aber im täglichen Gebrauch möchte ich die Li-Dinger nicht missen.
Mal übertrieben gesagt. Eine Stunde laden einen Monat arbeiten.
Wie sieht es in Elektroautos aus? Sind ja ähnliche Arbeitsbedingungen wie im
Akkuschrauber oder?

Gruß Rainer
_________________
Wenn du gehst, dann geh. Wenn du stehst, dann steh. Und ohne zu schwanken!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Peter M.
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 05.09.2007
Beiträge: 1071
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 16.02.2016, 09:57    Titel: Re: Antworten mit Zitat

So schlecht ist sie auch nicht...

Zitat:
Weder überladen noch tief entladen, sonst wars das.


Meine war tief entladen und geht wieder einwandfrei. Viel ärgerlicher ist, das die tief entladene Batterie nicht von der LiMa des Motorrads geladen wird. Also muss man als Li-Ionen Fahrer eigentlich immer ein Ladegerät mit auf die Reise nehmen, wenn man mal das Licht oder die Heizgriffe versehentlich an gelassen hat! Confused

BtW. Die Batterie schafft 2000 Ladezyklen!

Quelle:http://www.shido-batterien.de/
_________________
4BR,Sturzpads, Tourenlenker, Kurzgas., Heizgriffe, Handprotektoren, Kette 16/45 108, Stahlflex. v.& h., YSS Federbein, Wavescheiben&Sinterbeläge, Alarmanlage
Pannen&Defekte:
2 Radlager, Tachowelle, Sitzbank, 2 Gleichrichter, Anlassermagnetschalter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
combie
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 1308
Wohnort: Rosendahl

BeitragVerfasst am: 16.02.2016, 10:35    Titel: Antworten mit Zitat

>Norbert< xj750 hat folgendes geschrieben:
Interessanter Design-Kontrast zu heute:

So sahen in den 60ern die 12 Volt aus dem Hause
Bosch aus Very Happy

https://xjfahrer.bboard.de/board/files/62987920nx52848/2016021513_batterieladerbosch.jpg


Sorry, das ist kein Ladegerät!
Das ist eine Testfunkenstrecke mit Impulsgenerator um Zündanlagenteile, in Hauptsache, Zündspulen zu testen.

Und ja, ich weiß das genau!
Denn ich habe bei Bosch meine Ausbildung gemacht und durfte mit diesen Geräten arbeiten.
_________________
Gruß
uli
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rama56
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 06.10.2014
Beiträge: 2584
Wohnort: Oer-Erkenschwick

BeitragVerfasst am: 16.02.2016, 12:13    Titel: Antworten mit Zitat

Wie man sich irren kann Very Happy
Gruß Rainer
_________________
Wenn du gehst, dann geh. Wenn du stehst, dann steh. Und ohne zu schwanken!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
combie
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 1308
Wohnort: Rosendahl

BeitragVerfasst am: 16.02.2016, 12:29    Titel: Antworten mit Zitat

rama56 hat folgendes geschrieben:
Wie man sich irren kann Very Happy

Ja!
Das kommt vor.

Und immer wenn mir das passiert, denke ich an dieses:
Marcus Tullius Cicero hat folgendes geschrieben:
Jeder Mensch kann irren, aber Dummköpfe verharren im Irrtum!


Und darum begrüße ich jeden meiner Irrtümer!
Denn, wenn einmal bemerkt, ist es eine weiterer Schritt der Entwicklung.
(das kurze knacken im Stolz kann man/ich verschmerzen)
_________________
Gruß
uli
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hermann
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 13.08.2010
Beiträge: 998
Wohnort: Suhl

BeitragVerfasst am: 16.02.2016, 14:46    Titel: Re: Antworten mit Zitat

Peter M. hat folgendes geschrieben:


BtW. Die Batterie schafft 2000 Ladezyklen!

Quelle:http://www.shido-batterien.de/


Sagt der Hersteller Wink

2000 Ladezyklen kenn ich nur von Eneloop Akkus und das sind NiMH.

Wenn Deine schonmal tiefentladen war:
Bei tiefem Spannungsniveau setzen irreversible Prozesse in den Zellen ein.
Die regelmäßig genutzte Entladetiefe hat einen großen Einfluss auf die zyklische Lebensdauer.

„Die Kapazitätsabnahme nach 600 Zyklen beträgt 14,3 % bei 45 °C und 25,8 % bei −10 °C.
Es gibt nur eine geringe Abnahme der Strombelastbarkeit bei 45 °C nach 600 Zyklen, während die Leistungsabnahme nach 600 Zyklen 61,6 % und 77,2 % bei 0 und −10 °C beträgt.
Kapazität und Strombelastbarkeit lassen bei niedrigen Temperaturen stärker nach.
Insbesondere die Abnahme der Strombelastbarkeit bei tiefen Temperaturen (z.B. 0 und −10 °C) ist eine größere Einschränkung der LiFePO4 Zelle.“

Quelle auf die Schnelle: Klick
_________________
Gruß
Hermann
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ TECHNIK FORUM Foren-Übersicht -> Für alles was sonst nirgends hingehört Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Alle meine Blinker blinken, obwohl es... combie XJ 650 4K0 8 29.09.2016, 20:37
Keine neuen Beiträge Moin an alle Brummbrummjan Ich bin der / die Neue 3 28.07.2016, 09:42
Keine neuen Beiträge 2016 - Jubiläums - MRT (20 Jahre) vom... Peter M. Treffen für XJ-Fahrer / innen 0 07.07.2016, 12:17
Keine neuen Beiträge T-Shirt 35 Jahre XJ XJWerner Für alles was sonst nirgends hingehört 5 06.05.2015, 13:31
Keine neuen Beiträge Petition gegen Verbot von über 15 Jah... Peter M. Für alles was sonst nirgends hingehört 42 08.03.2015, 23:52



Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group

Hosted by bboard.de

Impressum | Datenschutz