XJ TECHNIK FORUM
Das Technik-Forum für Yamaha XJ-Fahrer><br />  </span><br> 
				<table cellspacing=
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Ölstandschalter


Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ TECHNIK FORUM Foren-Übersicht -> XJ 750 F 41Y
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
rama56
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 06.10.2014
Beiträge: 2584
Wohnort: Oer-Erkenschwick

BeitragVerfasst am: 13.11.2015, 23:09    Titel: Antworten mit Zitat

Geil, ein Schließer nicht mehr und nicht weniger. Uli, danke für die Bilder. Eine coole Nummer. Eigentlich müsste das Ding ewig halten.
Gruß Rainer

Nachtrag:
Ist im Secaschaltplan ein Relais nachgeschaltet? Aber es muss ja nicht Elektromechanisch, es könnte ja auch Elektronisch geschaltet werden.
_________________
Wenn du gehst, dann geh. Wenn du stehst, dann steh. Und ohne zu schwanken!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
combie
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 1308
Wohnort: Rosendahl

BeitragVerfasst am: 13.11.2015, 23:18    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ist im Secaschaltplan ein Relais nachgeschaltet?

So direkt nicht.....
Ist aber auch in meinem Plan schlecht zu erkennen.
So weit ich die Schaltung in Erinnerung habe, geht die Leitung direkt in den Bordrechner.

Das müsste ich nochmal GENAU prüfen.
Habe mein Buch allerdings nicht hier vor Ort.
Dauert also etwas.....

Zitat:
Geil, ein Schließer nicht mehr und nicht weniger

Was da schließt, kann ich noch nicht sagen.
Das wird im mittleren Messingröhrchen stecken.
Weiterhin tippe ich auf einen Reed Kontakt.
_________________
Gruß
uli
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Crazy Cow
Mediator
Mediator




Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beiträge: 7426
Wohnort: Region Darmstadt

BeitragVerfasst am: 14.11.2015, 01:33    Titel: Antworten mit Zitat

rama56 hat folgendes geschrieben:
Geil, ein Schließer nicht mehr und nicht weniger. Uli, danke für die Bilder. Eine coole Nummer. Eigentlich müsste das Ding ewig halten.
Gruß Rainer

Nachtrag:
Ist im Secaschaltplan ein Relais nachgeschaltet? Aber es muss ja nicht Elektromechanisch, es könnte ja auch Elektronisch geschaltet werden.


Rainer, nochmal, ich kann dir auch nicht sagen wie, aber bei allen anderen Modellen ist ein Relais nachgeschaltet. Bei allen XJ inkl. Diva, bei allen FJ, XV, FZR usw.
Das sind allesamt Schließer. Strom fließt, wenn die Wanne voll ist.
Letzter und eindeutiger Beweis ist für mich die Diva, die den gleichen Schalter hat wie die erste XJ 650. Bei den späten Divas blieb das Öllämpchen an bis der Motor lief.

Nach meinem Dafürhalten geben die uns bekannten Schaltpläne den Lauf des Kabelbaums und die interne Schaltung des Sicherheitsrelais (Anlasserabschaltrelais) nicht richtig wieder. Ich denke, nur der der Schalter der XJR bzw. FJR hat eine andere Logik. Vlt auch der der Seca. Aber das würde bedeuten, dass genau die kein Relais benötigen.

Grüße Olaf
_________________
der Hundertjährige meint:

Lich un Luf gibt Saf un Kraf

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Crazy Cow
Mediator
Mediator




Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beiträge: 7426
Wohnort: Region Darmstadt

BeitragVerfasst am: 14.11.2015, 01:42    Titel: Antworten mit Zitat

combie hat folgendes geschrieben:

Die Hülse im Schwimmer?
Die macht aber keinen Kontakt!
Ist durch Gummi Scheibe und Hülse vom Rest isoliert.


Hast Recht. Das Teil ist total entkoppelt, hat aber eine ansonsten unnütze Metallhülse zur Führung, die es für Kunststoff auf Kunststoff nicht bräuchte. Insofern sollte auch bei der gleichen Bauart ein Platzieren des Sensors oben oder unten im Röhrchen möglich sein.

Grüße, Olaf
_________________
der Hundertjährige meint:

Lich un Luf gibt Saf un Kraf

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Eddie
Techniker
Techniker



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 17.02.2009
Beiträge: 1049
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: 14.11.2015, 03:21    Titel: Antworten mit Zitat

Nachdem jetzt alle Klarheiten beseitigt sind, könnten wir zum konstruktiven Teil übergehen. Die Frage Reed oder Nicht-Reed empfehle ich, anlässlich eines Duells im Morgengrauen zu entscheiden.

Nicht alle Ölstandschalter-tragenden Moppeds liefern falsche Alarme. Meine brave 550er würde sich eher selbst zerstören, als sich so eine Frechheit zu erlauben. Und ihr Schalter funktioniert, habe ich bei abgenommener Ölwanne geprüft. Meine 5G5 dagegen blinzelte schon oft mal kurz mit dem Rotlicht, aber immer nur für wenige Sekunden.

Wirklich zu tiefer Ölstand wäre ja dauernd. Kurze Signale sind falsch. Wie kann ich Signale von weniger als 20 Sekunden Dauer unterdrücken? Gibt es ein elektronisches Bauteil, was das kann?
_________________
Gruß. Eddie,
-
un Agathe nickt mi´m Kopp.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Crazy Cow
Mediator
Mediator




Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beiträge: 7426
Wohnort: Region Darmstadt

BeitragVerfasst am: 14.11.2015, 04:37    Titel: Antworten mit Zitat

Eddie hat folgendes geschrieben:
Nachdem jetzt alle Klarheiten beseitigt sind, könnten wir zum konstruktiven Teil übergehen. Die Frage Reed oder Nicht-Reed empfehle ich, anlässlich eines Duells im Morgengrauen zu entscheiden.

Nicht alle Ölstandschalter-tragenden Moppeds liefern falsche Alarme. Meine brave 550er würde sich eher selbst zerstören, als sich so eine Frechheit zu erlauben. Und ihr Schalter funktioniert, habe ich bei abgenommener Ölwanne geprüft. Meine 5G5 dagegen blinzelte schon oft mal kurz mit dem Rotlicht, aber immer nur für wenige Sekunden.

Wirklich zu tiefer Ölstand wäre ja dauernd. Kurze Signale sind falsch. Wie kann ich Signale von weniger als 20 Sekunden Dauer unterdrücken? Gibt es ein elektronisches Bauteil, was das kann?


Jau, gibt es. Ein Kondensator. Der lädt sich zuerst mit dem Strom selbst auf. Erst wenn er voll ist, fließt der Strom weiter. Wenn er denn mal fließt, fließt er um so länger bis der Kondensator wieder leer ist. Wird der Stromstoß unterbunden, bevor der Kondensator voll ist, entleert er sich langsam selbst, weil er in Wirklichkeit inkontinent ist. Man kann die Lade- und Entladezeit mit einem Widerstand verlängern.

Grüße, Olaf
_________________
der Hundertjährige meint:

Lich un Luf gibt Saf un Kraf

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
rama56
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 06.10.2014
Beiträge: 2584
Wohnort: Oer-Erkenschwick

BeitragVerfasst am: 14.11.2015, 10:31    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaube ich war zu voreilig. Bei der 31A und vergleichbaren, ist die Öllampe an, wenn der Stromkreis geschlossen ist. Der Stromkreis ist geschlossen, wenn sich der mittlere Ring unten befindet. Wenn sich der mittlere Ring unten befindet, löst er nach den Bildern zu urteilen, keinen Kontakt vom mittleren Röhrchen zur äußeren Wandung aus. Es wäre also zu prüfen, wann und wie der Kontakt ausgelöst wird. Eine Lösung besteht in meiner Vorstellung, dass wie Uli es sagte, doch ein Reedschalter im inneren des Messingröhrchen befindet. Dazu müsste der mittlere Ring magnetisch sein. Weil es nur in meiner Vorstellung so ist, müsste es überprüft werden. Evtl. Ohmmeter oder Durchgangsprüfer anschließen und mittleren Ring bewegen.
Gruß Rainer
_________________
Wenn du gehst, dann geh. Wenn du stehst, dann steh. Und ohne zu schwanken!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
rrichard
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 30.10.2005
Beiträge: 893
Wohnort: au pied du Mont d´Oiseau

BeitragVerfasst am: 14.11.2015, 10:42    Titel: Antworten mit Zitat

Geber nehmen, Durchgangsprüfer anklemmen (Multimeter etwa), kleinen (Neodym-) Magneten daran vorbeibewegen, dann sollte zerstörungsfrei Information gewonnen sein.

rr
_________________
41Y (Erstbesitz) 88PS (Hengste)
4BB 92PS (Wallache, Stuten und Fohlen)

Science flies you to the moon, religion into buildings.
Was ich messen kann, das existiert. Max Planck
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Crazy Cow
Mediator
Mediator




Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beiträge: 7426
Wohnort: Region Darmstadt

BeitragVerfasst am: 14.11.2015, 12:57    Titel: Antworten mit Zitat

Na gut, ich rudere auch mal zurück, bis ich das Teil wieder in der Hand habe und eindeutig zuordnen kann. Vlt. Komme ich ja in das Alter, wo die Erinnerung einem einen Streich spielt. Und das wäre dann Altersstarrsinn. Gehört sich nicht.

Bis später,
Olaf
_________________
der Hundertjährige meint:

Lich un Luf gibt Saf un Kraf

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Crazy Cow
Mediator
Mediator




Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beiträge: 7426
Wohnort: Region Darmstadt

BeitragVerfasst am: 14.11.2015, 19:17    Titel: Antworten mit Zitat

Na gut, dann gebe ich mal klein bei. fleh an Ich habe einen 4H7 in meiner Kiste gefunden. Der lässt durch bei Schwimmer unten!
Ich weiß nicht mehr, welches Teil ich damals gemessen habe. Confused Embarassed


Also halten wir mal fest, es gibt auch welche von der anderen Seite, nämlich:
3GM > alle FZR, GTS
5LV > XJR 1300
und wahrscheinlich eben der von der Seca, wenn er sich denn mal finden lässt.

Es ist ein ölen...
Grüße, Olaf
_________________
der Hundertjährige meint:

Lich un Luf gibt Saf un Kraf

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
rama56
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 06.10.2014
Beiträge: 2584
Wohnort: Oer-Erkenschwick

BeitragVerfasst am: 14.11.2015, 20:52    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn wie Uli und ich vermute, ein Reedschalter im Messingröhrchen ist,. Kann es ein Schließer oder ein Öffner sein. Es kann von Typ zu Typ unterschiedlich sein. Das erklärt auch warum das Röhrchen aus Messing ist. Wäre auch eine saubere Trennung vom Schwimmer zum Schalter.
Gruß Rainer
_________________
Wenn du gehst, dann geh. Wenn du stehst, dann steh. Und ohne zu schwanken!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
combie
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 1308
Wohnort: Rosendahl

BeitragVerfasst am: 15.11.2015, 09:54    Titel: Antworten mit Zitat

Crazy Cow hat folgendes geschrieben:
Ich habe einen 4H7 in meiner Kiste gefunden. Der lässt durch bei Schwimmer unten!

Herzlichen Dank für den Test, und die damit verbundene Klärung!


rrichard hat folgendes geschrieben:
Geber nehmen, Durchgangsprüfer anklemmen (Multimeter etwa), kleinen (Neodym-) Magneten daran vorbeibewegen, dann sollte zerstörungsfrei Information gewonnen sein.

Getestet.
Der Schalter schaltet, wenn ich einen Magneten vorbei bewege.
Wo jetzt im original Schalter der Magnet steckt, kann ich noch nicht herausfinden. Dazu werde ich wohl Eisenspäne aufstreuen müssen. Wird noch erledigt, dauert nur... Mein Zeit, für solche Spielchen, ist gerade sehr begrenzt.

Zitat:
Kann es ein Schließer oder ein Öffner sein.

Schließer. Alle.
Denn Öffner sind vergleichsweise viel aufwändiger, damit seltener und teurer.

Es dürfte viel einfacher sein, den Reedkontakt mal oben im Röhrchen oder unten zu montieren. Also einfach über die Position, die Schaltlogik festzulegen.

Die Gummiteile im Schalter haben wohl die Aufgabe das Gerüttel zu dämpfen. Und damit den Verschleiß zu mindern. Sonst nix. Eine elektrische Isolierung ist nicht nötig.
_________________
Gruß
uli
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rama56
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 06.10.2014
Beiträge: 2584
Wohnort: Oer-Erkenschwick

BeitragVerfasst am: 15.11.2015, 11:02    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Uli, demnach definitiv ein Reedschalter. Reedschalter mögen keine zu hohen Ströme. Damit lagst Du mit Deiner Vermutung, mit einem Widerstand den Schalter zu schützen, richtig. Finde ich auch logisch, durch die Höhe, einmal den eingeschalteten und zum anderen den ausgeschalteten Zustand zu nutzen. Ist mir nur nicht eingefallen. Es reichte meiner Meinung nach nachzweisen dass das Magnet im Ring sitzt. Die genaue Position brauche ich nicht. (Warscheinlich als Ring dicht am Röhrchen, aber immer noch so klein, dass der Ring schwimmt.) Fühlt sich der Ring hohl an? Oder besteht er aus einer Masse mit einem geringem spezifischem Gewicht?
Gruß Rainer
_________________
Wenn du gehst, dann geh. Wenn du stehst, dann steh. Und ohne zu schwanken!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
rama56
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 06.10.2014
Beiträge: 2584
Wohnort: Oer-Erkenschwick

BeitragVerfasst am: 15.11.2015, 11:08    Titel: Antworten mit Zitat

Crazy Cow hat folgendes geschrieben:
Na gut, dann gebe ich mal klein bei. fleh an Ich habe einen 4H7 in meiner Kiste gefunden. Der lässt durch bei Schwimmer unten!
Ich weiß nicht mehr, welches Teil ich damals gemessen habe. Confused Embarassed

Grüße, Olaf


Olaf, Du musst nicht klein beigeben. Du sagst, dass Du nicht mehr weist welchen Du gemessen hast. Es kann sein, dass der Reedschalter bei Deinem gemessenen, wie Uli angegeben hat, eine andere Position hatte. Es war dann wohl ein Schließer, der aber dann Schließt wenn sich der Ring oben befindet, also der Ölstand im Motor ausreichte.
Zumindest besteht diese Möglichkeit.
Gruß Rainer
_________________
Wenn du gehst, dann geh. Wenn du stehst, dann steh. Und ohne zu schwanken!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
combie
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 1308
Wohnort: Rosendahl

BeitragVerfasst am: 15.11.2015, 11:55    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Olaf, Du musst nicht klein beigeben.

Och, ein (kleiner) Knick im Genick, sei ihm gegönnt!

Unbekannt hat folgendes geschrieben:
Wenns im Nacken knirscht, ist es oft der Stolz.

Lattenjupp hat folgendes geschrieben:
Wer frei von Sünde ist, werfe den ersten Stein


Ich bin ganz sicher auch nicht fehlerfrei.
Beispiel:
http://www.xj-forum.de/bb/viewtopic.php?t=20912
Hier ist mir genau das gleiche passiert!
Habe mich bockig angestellt, irgendwann doch geöffnet, die Sachlage überprüft und musste demütig zur Kenntnis nehmen: Combie ist nicht perfekt.
(und das war nicht das einzige mal)

So spielt das Leben!
Manchmal ist man der Hund, manchmal der Baum... ;-)


Ich finde es spannend, solche Situationen aufzulösen.
Mittlerweile hat das, für mich, nichts mehr mit "Sieg oder Niederlage" im miteinander zu tun.
Ich werte es als Zeichen für mentale Stärke, Fehler auch öffentlich zugeben zu können. Es ist ein persönlicher Sieg, über den inneren Schweinehund und oft mit einem (Erkenntnis) Gewinn für die Gemeinschaft verbunden.
_________________
Gruß
uli
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ TECHNIK FORUM Foren-Übersicht -> XJ 750 F 41Y Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Seite 8 von 9

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Ölstandschalter XJ 900 4BB Schaschel XJ 900 F 31A 58L 4BB 11 22.01.2013, 14:12
Keine neuen Beiträge Ölstandschalter taapel XJ 900 F 31A 58L 4BB 3 28.12.2007, 21:55



Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group

Hosted by bboard.de

Impressum | Datenschutz