XJ TECHNIK FORUM
Das Technik-Forum für Yamaha XJ-Fahrer><br />  </span><br> 
				<table cellspacing=
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

...im Kopf nicht aus - Ventile und Vergaserstutzen


Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ TECHNIK FORUM Foren-Übersicht -> XJ 750 F 41Y
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
rama56
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 06.10.2014
Beiträge: 2584
Wohnort: Oer-Erkenschwick

BeitragVerfasst am: 26.04.2016, 18:05    Titel: ...im Kopf nicht aus - Ventile und Vergaserstutzen Antworten mit Zitat

ich habe den Thread abgetrennt und hierher verschoben.
Olaf


Fühlerlehre da, Wetter so miß dass ich nicht in die Garage will. Mal sehen wie es morgen aussieht. Überlege mir schon nach dem Einstellen der Ventile, für die Vergaser Uli aufzusuchen. Macht jedoch wenig Sinn, wenn wir sie dort nicht richtig eingestellt bekommen weil sie evlt. gereinigt werden müssen. Und müssen sie gereinigt werden könnten die Stutzen zicken. Uli was meinst Du?
Gruß Rainer
_________________
Wenn du gehst, dann geh. Wenn du stehst, dann steh. Und ohne zu schwanken!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
combie
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 1308
Wohnort: Rosendahl

BeitragVerfasst am: 26.04.2016, 19:06    Titel: Antworten mit Zitat

Was ich meine?
Ja!
_________________
Gruß
uli
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rama56
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 06.10.2014
Beiträge: 2584
Wohnort: Oer-Erkenschwick

BeitragVerfasst am: 26.04.2016, 22:22    Titel: Antworten mit Zitat

combie hat folgendes geschrieben:
Was ich meine?
Ja!

"Ja" für die Einladung? Danke hab mich ja schon öfter angedroht. Oder "Ja" für die Vorgehensweise? Ich wollte Wissen wie Du vorgehen würdest? Gaser nur abnehmen wenn die Einstellerei nicht geht, im Hinblick auf die Stutzen?
Gruß Rainer
_________________
Wenn du gehst, dann geh. Wenn du stehst, dann steh. Und ohne zu schwanken!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
combie
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 1308
Wohnort: Rosendahl

BeitragVerfasst am: 26.04.2016, 23:15    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
"Ja" für die Einladung?

Sowieso!


Zitat:
Oder "Ja" für die Vorgehensweise?

Hmm...

Ich bin da recht pragmatisch.....
Wenn die Vergaser raus müssen, dann müssen sie raus.
Ob du das bei dir machst, oder wir bei mir, dürfte den Ansaugstutzen egal sein.


Und wenn du unbedingt möchtest, dann können wir dieses Problem natürlich auch optimieren, quasi das Maximum raus holen.
Mir wäre allerdings lieber, wenn wir das alles als Herausforderung betrachten, uns dieser stellen, und dann auch meistern.
_________________
Gruß
uli
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rama56
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 06.10.2014
Beiträge: 2584
Wohnort: Oer-Erkenschwick

BeitragVerfasst am: 27.04.2016, 08:11    Titel: Antworten mit Zitat

combie hat folgendes geschrieben:
Zitat:
"Ja" für die Einladung?


Ich bin da recht pragmatisch.....
Wenn die Vergaser raus müssen, dann müssen sie raus.
Ob du das bei dir machst, oder wir bei mir, dürfte den Ansaugstutzen egal sein.

Oh oh, da unterschätzt Du den Ansaugstutzen. Der mag sich nicht vom Gaser trennen.

Eine Sache der Organisation. Wenn der Stutzen schlechte Laune bekommt, weil ich ihn vom Gaser trenne und mir seinen Stinkefinger zeigt, liegt die Kiste lahm. Passiert es bei Dir, müsste ich sofort Ersatz besorgen können, ansonsten müsste ich die Hin- und Rückreise mit einer dritten Person organisieren. Die andere Möglichkeit wäre, ich besorge mir eine Colortune und leihe mir die Augen von meinem Sohn. Wenn ich das Gemisch eingestellt bekomme, bräuchte ich Gaser nicht vom Stutzen trennen. Bekomme ich das Gemisch nicht eingestellt, dann würde ich die Gaser öffnen wollen um das Übel zu beseitigen. Dann stünde die Kiste aber bei mir und ich könnte in aller Ruhe auf die Ereignisse reagieren. Würde dann zu Dir, zum Synchronisieren kommen.
Gruß Rainer
_________________
Wenn du gehst, dann geh. Wenn du stehst, dann steh. Und ohne zu schwanken!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
combie
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 1308
Wohnort: Rosendahl

BeitragVerfasst am: 27.04.2016, 09:40    Titel: Antworten mit Zitat

Erstens, wie schon mal anderen Ortes gesagt:
Du hast die Entscheidung doch schon längst getroffen. Machst doch sowieso was du für richtig hältst. Deine Fragen dienen manchmal nur dem Zweck, zu überprüfen, ob dein Gegenüber noch lebt. Meine Empfindung ist, dass es recht egal ist, was man dir antwortet. Es festigt sowieso deine Entscheidungen.
Verstehe mich nicht falsch, das ist keine Kritik.
Das ist deine Art da ran zu gehen.
Und diese Art hat bisher dein Überleben gesichert.
Ganz falsch kann sie also nicht sein. Auch wenn es aus meiner Sicht etwas befremdlich erscheint.

Zweitens:
Zitat:
Oh oh, da unterschätzt Du den Ansaugstutzen.

Glaube ich nicht.
Da ich die Situation NICHT einschätze, kann ich sie auch nicht falsch einschätzen.
Da ich angstfrei da ran gehe, kann auch nicht das passieren, wovor ich Angst habe.

Drittens:
Du arbeitest mit unvollständiger Information.
(Wir alle tun das)
Beispiel: (geschätzte Werte)
Die Wahrscheinlichkeit, dass der Ansaugstutzen beim Vergaserabbau zerstört wird, liegt bei 0,5.
Die Wahrscheinlichkeit, dass der Vergaser überhaupt abgebaut werden muss, liegt bei 0,5
Bei logischen Ketten multipliziert man die Wahrscheinlichkeiten.
Also ist unser gesamt Risiko, in dieses Problem zu taumeln, welches du dir ja so wünscht, bei 0,5*0,5 also bei 0,25.
Klarer: 25% Risiko zu 75% Chance.
Wenn man bedenkt, dass du sowieso (zu 100%) da ran musst/willst, ist das gar nicht so schlecht, finde ich


Viertens:
Jetzt kommen wir zu Glauben und Vertrauen.....
Selbst wenn der Stutzen in 27 kleine Brocken zerfällt, ist es immer noch besser, er tut das auf meiner Bühne, als in voller Fahrt, und der Motor muss die Brocken schlucken. Selbst wenn er zerfällt, wir also voll in die Scheiße packen, biete ich dir eine 95%ige Wahrscheinlichkeit, dass du wieder mit deinem Hobel nach Hause kommst. Auf eigenen Rädern.
_________________
Gruß
uli
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rama56
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 06.10.2014
Beiträge: 2584
Wohnort: Oer-Erkenschwick

BeitragVerfasst am: 27.04.2016, 09:57    Titel: Antworten mit Zitat

Schon gut Uli,
weis Deine Hinweise zu schätzen.
Ich melde mich.
Gruß Rainer
_________________
Wenn du gehst, dann geh. Wenn du stehst, dann steh. Und ohne zu schwanken!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Peter M.
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 05.09.2007
Beiträge: 1071
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 27.04.2016, 13:02    Titel: Re: Antworten mit Zitat

Wenn deine Ansaugstutzen schon am Zerbröseln sind, dann bestell dir doch einen Satz neue und tausch sie aus! Besser als wenn sie von alleine kaputt gehen und du dir irgendwelchen Dreck einsaugst!
_________________
4BR,Sturzpads, Tourenlenker, Kurzgas., Heizgriffe, Handprotektoren, Kette 16/45 108, Stahlflex. v.& h., YSS Federbein, Wavescheiben&Sinterbeläge, Alarmanlage
Pannen&Defekte:
2 Radlager, Tachowelle, Sitzbank, 2 Gleichrichter, Anlassermagnetschalter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Crazy Cow
Mediator
Mediator




Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beiträge: 7426
Wohnort: Region Darmstadt

BeitragVerfasst am: 27.04.2016, 13:28    Titel: Re: Antworten mit Zitat

Peter M. hat folgendes geschrieben:
Wenn deine Ansaugstutzen schon am Zerbröseln sind, dann bestell dir doch einen Satz neue und tausch sie aus! Besser als wenn sie von alleine kaputt gehen und du dir irgendwelchen Dreck einsaugst!


So einfach ist das nicht. Es gibt keine mehr. Ich schaue auch ab und zu. Und das andere: ich kann mir nicht vorstellen, dass man die Vergaser nicht abkriegt. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass es die Stutzen innen zerbröselt. leider auch während der Fahrt. Meine waren auch unvollständig, deshalb waren sie aber nicht undicht.

Also gelöst werden muss das Problem sowieso. Der Krampf ist, dass die 41Y da absolute Alleistellungsmerkmale aufweist. Wenn du 11m Stutzen und Vergaser montierst, passt es hinten wieder nicht.

Olaf

PS: was ist denn mit zweimal zwei mittleren Stutzen der 31A?
_________________
der Hundertjährige meint:

Lich un Luf gibt Saf un Kraf

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
SiRoBo
Praktiker
Praktiker



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 22.12.2010
Beiträge: 112
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 27.04.2016, 14:39    Titel: Antworten mit Zitat

Na glücklicher Weise geht's hier vorrangig um die XJ600S/N.

Da gibt's noch Ansauggummis genug. Cool
_________________
Rock 'n' roll, ladies. Very Happy

Simon

92er XJ600S + T509 + Versys
Kettensatzwechsel, Ventileinstellung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
rama56
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 06.10.2014
Beiträge: 2584
Wohnort: Oer-Erkenschwick

BeitragVerfasst am: 27.04.2016, 16:13    Titel: Re: Antworten mit Zitat

Crazy Cow hat folgendes geschrieben:

So einfach ist das nicht. Es gibt keine mehr. Ich schaue auch ab und zu. Und das andere: ich kann mir nicht vorstellen, dass man die Vergaser nicht abkriegt. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass es die Stutzen innen zerbröselt. leider auch während der Fahrt. Meine waren auch unvollständig, deshalb waren sie aber nicht undicht.

Also gelöst werden muss das Problem sowieso. Der Krampf ist, dass die 41Y da absolute Alleistellungsmerkmale aufweist. Wenn du 11m Stutzen und Vergaser montierst, passt es hinten wieder nicht.

Wieso passen die 11M vorn, definitiv? Bedeutet, Stutzen passen am Kopf und zur Gaserbatterie. Nur der Lufi passt dann nicht auf die Gaser?
Wenn ja, müsste ich mir überlegen ob ich das Problem tauschen möchte. Ein Lufi lässt sich leichter modifizieren als die Anschlüsse vorn.

Crazy Cow hat folgendes geschrieben:

PS: was ist denn mit zweimal zwei mittleren Stutzen der 31A?

Das wisst Ihr Experten besser als ich.

Ist die Vergaserbatterie von der 11m passend zu bekommen, ich meine Düsenmäßig. Auf der Verpackung der Ventildeckeldichtung steht XJ 650. Hat diese XJ 650 den gleichen Kopf? Ist ein Ausweichen auf Teile dieses Typs möglich?

Gruß Rainer
_________________
Wenn du gehst, dann geh. Wenn du stehst, dann steh. Und ohne zu schwanken!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
combie
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 1308
Wohnort: Rosendahl

BeitragVerfasst am: 27.04.2016, 19:59    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Wieso passen die 11M vorn, definitiv?

Soweit mir bekannt, ist der Motor der 41Y weitgehend mit der 11M identisch.
So auch die Ansaugstutzen Befestigungen, Kopfdichtung und die Ventildeckeldichtung.
_________________
Gruß
uli
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Crazy Cow
Mediator
Mediator




Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beiträge: 7426
Wohnort: Region Darmstadt

BeitragVerfasst am: 27.04.2016, 20:09    Titel: Antworten mit Zitat

combie hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Wieso passen die 11M vorn, definitiv?

Soweit mir bekannt, ist der Motor der 41Y weitgehend mit der 11M identisch.
So auch die Ansaugstutzen Befestigungen, Kopfdichtung und die Ventildeckeldichtung.


Kopf und Flansche sind identisch, kommt alles von der 650er. Yamaha hat mit seiner typischen Konsequenz imho die Ventile und Ansagugkanäle des 87PS Motors einen Millimeter vergrößert.
Mit dem geringeren Querschnitt kann man leben aber man ist dann immer noch bei einem Hitachi Vergaser.

Versuch doch mal heraus zu finden, was die XS 400 2a2 oder die XS 650 für Vergaser hat. Das wäre doch genial.
dette

Gruß, Olaf
_________________
der Hundertjährige meint:

Lich un Luf gibt Saf un Kraf

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
XJWerner
Mediator
Mediator




Anmeldungsdatum: 28.10.2005
Beiträge: 2211
Wohnort: 47441 Moers

BeitragVerfasst am: 27.04.2016, 20:34    Titel: Antworten mit Zitat

IM XS650Shop gibt es die Metallkäfige für die BS34 Und BS38 sogar einzeln.
http://www.xs650shop.de/front_content.php?idcat=20
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Crazy Cow
Mediator
Mediator




Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beiträge: 7426
Wohnort: Region Darmstadt

BeitragVerfasst am: 27.04.2016, 21:21    Titel: Antworten mit Zitat

XJWerner hat folgendes geschrieben:
IM XS650Shop gibt es die Metallkäfige für die BS34 Und BS38 sogar einzeln.
http://www.xs650shop.de/front_content.php?idcat=20
Gruß Werner


Die waren offensichtlich bei der XS noch nicht vergossen. Wurden benötigt, um das lose Gummi überhaupt anschrauben zu können.

Gruß, Olaf
_________________
der Hundertjährige meint:

Lich un Luf gibt Saf un Kraf

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ TECHNIK FORUM Foren-Übersicht -> XJ 750 F 41Y Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 1 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Krümmer am Kopf befestigen alexanderfrese XJ 600 3KN 51J 3KM 18 21.03.2018, 19:58
Keine neuen Beiträge Dichtung zwischen Kopf und Krümmer – ... alexanderfrese XJ 600 3KN 51J 3KM 2 06.03.2018, 22:42
Keine neuen Beiträge Ventile prüfen/einstellen Peter M. Für alles was sonst nirgends hingehört 22 22.03.2016, 23:57
Keine neuen Beiträge Ventile prüfen/einstellen Peter M. XJ 600 DIVERSION 20 22.09.2015, 20:16
Keine neuen Beiträge Verbogene Ventile panzerjörg XJ 600 3KN 51J 3KM 12 30.01.2015, 18:40



Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group

Hosted by bboard.de

Impressum | Datenschutz