XJ TECHNIK FORUM
Das Technik-Forum für Yamaha XJ-Fahrer><br />  </span><br> 
				<table cellspacing=
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Linker Zylinder läuft nicht - 1993 xj600 diversion


Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ TECHNIK FORUM Foren-Übersicht -> XJ 600 DIVERSION
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ladehemmung
Leser
Leser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 14.03.2017
Beiträge: 15
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 14.03.2017, 20:35    Titel: Linker Zylinder läuft nicht - 1993 xj600 diversion Antworten mit Zitat

Hallo liebe Benzin Freunde,

Ich habe eine Yamaha xj 600 bei der seit 4 Monate Standzeit jetzt der linke Zylinder nicht läuft. Also erstmal geguckt, Zündkerze gewechselt, kein Erfolg. Also an den Vergaser, eine Schraube vermurkst, voller Verzweiflung dann doch erfolgreich mit Bohren die Schraube erledigt, und den Vergaser auf.

Da fällt mir gleich ein Teil samt Unterlegscheibe entgegen. Scheint der Kopf von der Fassung der Nadel zu sein. Bisschen Rost war auch mit drin aber unwesentlich. Düsen sahen soweit sauber aus. Nun weiss ich wirklich nicht, welches Teil das ist, wozu es gut ist und wo ich ein Ersatzteil bekomme, da ich bis jetzt noch nicht Mal eine Explosionszeichnung für die Vergaserbank finden konnte. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Bilder dazu finden sich auch.





Vielen Dank schon Mal!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ladehemmung
Leser
Leser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 14.03.2017
Beiträge: 15
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 14.03.2017, 21:01    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke ich habe das kaputte Teil identifiziert, es müsste Nummer 14 auf der Zeichnung sein. Allerdings habe ich noch eine Frage dazu, die Nadel in dem Gehäuse dort, müsste sich beim Bedienen des Gasgriffes doch auch bewegen oder? Soweit ich das gesehen habe bewegt sich unten nur eine Klappe, und nicht die Nadel (in allen 4 Vergasern)

Diva ist auf 48ps gedrosselt.

https://xjfahrer.bboard.de/board/files/62987920nx52848/2017031415_screenshot2017-03-14-19-52-35-255com.android.chrome.png
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Crazy Cow
Mediator
Mediator




Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beiträge: 7446
Wohnort: Region Darmstadt

BeitragVerfasst am: 14.03.2017, 21:46    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn dir da die Nadel entgegen gefallen ist:
Hat der Vergaser Plasikschieber? Wenn ja ist möglicherweise die Arretierung für die Düsennadel im Plastikteil herausgebrochen.

Ansonsten sieht deine Zeichnung scheisse aus. ich mag mich nicht damit beschäftigen.
Schau hier nach und lade dir das entspr. PDF herunter.

http://www.yamaha-ersatzteil.de/
_________________
der Hundertjährige meint:

Lich un Luf gibt Saf un Kraf

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ladehemmung
Leser
Leser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 14.03.2017
Beiträge: 15
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 14.03.2017, 22:04    Titel: Antworten mit Zitat

Entgegen gefallen nicht, war nur eine allgemeine Frage, ob diese Nadel sich bewegen müsste.


Ich hoffe auf dem folgendem Bild ist das besser erkennbar, es handelt sich um die Schraube 16 mit Teilenummer 1hx-14565-00. (schon bestellt)



https://xjfahrer.bboard.de/board/files/62987920nx52848/2017031404_hmn.png


Was ich dazu noch wissen möchte ist: Nummer 15 wird als "Platte, Baffle" bezeichnet, ich habe auch eine Unterlegscheibe im gehäuse gefunden. Ist die Unterlegschreibe Nummer 15 oder ist es ein anderes Teil?

Vielen Dank für die Antwort schonmal.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Crazy Cow
Mediator
Mediator




Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beiträge: 7446
Wohnort: Region Darmstadt

BeitragVerfasst am: 14.03.2017, 22:12    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaube, dass du auf dem Holzweg bist.
Die Baugruppe 37 ist der Düsenstock, das Gehäuse für die Hauptdüse. Die Scheibe (Hülse) No 15 gehört zur Hauptdüse, ebenso die Schraube 16, beide sind in das Düsengegehäuse No37 eingesetzt, das du erst siehst, wenn die Schwimmerkammer abgenommen ist.

Grüße, Olaf

PS: Ich habe eine Zeichnung des Vergasers Bj. 94 vorliegen, da ist das Hauptdüsengehäuse vom Vergasergehäuse abschraubbar. Ist anders als bei dir auf dem Foto. Nach dem Foto zu urteieln ist es die Schraube 16. Benannt wird von Yamaha eine Scheibe No 15 (Hauptdüse) dargestellt ist eine Hülse. Wird schon passen.
Schau aber mal von der Oberseite in den Schieber. Normal wir die Nadel von oben her eingesetzt. Wenn sie nach unten rausging ist was kaputt. Kommt vor bei den Plastedingern.
_________________
der Hundertjährige meint:

Lich un Luf gibt Saf un Kraf



Zuletzt bearbeitet von Crazy Cow am 15.03.2017, 00:06, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ladehemmung
Leser
Leser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 14.03.2017
Beiträge: 15
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 14.03.2017, 22:28    Titel: Antworten mit Zitat

Entschuldige bitte, ich bin noch unerfahren auf dem Gebiet.
Ich habe die Schwimmerkammer abgenommen (welche mit 4 Kreuzschrauben an den jeweiligen Ecken befestigt ist), und dabei lag das Teil (auf dem 1. Bild zu sehen)
in der Kammer, was ich glaube Nummer 16 ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Crazy Cow
Mediator
Mediator




Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beiträge: 7446
Wohnort: Region Darmstadt

BeitragVerfasst am: 15.03.2017, 00:01    Titel: Antworten mit Zitat

Ok, ich stell dann mal die Bilder um, dass man den Text auch lesen kann.
_________________
der Hundertjährige meint:

Lich un Luf gibt Saf un Kraf

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Crazy Cow
Mediator
Mediator




Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beiträge: 7446
Wohnort: Region Darmstadt

BeitragVerfasst am: 15.03.2017, 00:05    Titel: Antworten mit Zitat

Ladehemmung hat folgendes geschrieben:
Ich denke ich habe das kaputte Teil identifiziert, es müsste Nummer 14 auf der Zeichnung sein. Allerdings habe ich noch eine Frage dazu, die Nadel in dem Gehäuse dort, müsste sich beim Bedienen des Gasgriffes doch auch bewegen oder? Soweit ich das gesehen habe bewegt sich unten nur eine Klappe, und nicht die Nadel (in allen 4 Vergasern)

Diva ist auf 48ps gedrosselt.

https://xjfahrer.bboard.de/board/files/62987920nx52848/2017031415_screenshot2017-03-14-19-52-35-255com.android.chrome.png


Nein. Sie bewegt sich, sobald der Motor saugt und die Drosselklappe geöffnet wird.

edit: was mir nicht klar ist - du hältst eine defekte Schraube in den Fingern. Ist die hohl, oder hast du die ausgebohrt?

Ich bemühe mich noch einmal durch Text und Bilder zu steigen und vermute:
du hast eine andere Schraube angebohrt, um den Schwimmerkammerdeckel abschrauben zu können, das ist dir auch gelungen.
In der Schwimmerkammer lag eine abgerissene Hohlschraube aus Messing.
Aber der abgerissene Teil steckt doch noch im Gewinde über der Scheibe!
Du musst also den Vergaser weiter von oben zerlegen, die Nadeldüse (Hauptzerstäuber) aus dem Düsengehäuse ziehen und anschließend das defekte Hohlgewinde aus besagtem Gehäuse herausdrehen. Erst dann kannst du die neuen Scheibe und Schraube eindrehen.

Prüfe vorher noch einmal, ob das Düsengehäuse nicht doch mit zwei Schrauben von unten an das Vergasergehäuse geschraubt ist. Das kann ich auf dem Foto nicht sehen.
_________________
der Hundertjährige meint:

Lich un Luf gibt Saf un Kraf

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
combie
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 1308
Wohnort: Rosendahl

BeitragVerfasst am: 15.03.2017, 00:52    Titel: Antworten mit Zitat

Kotrektur!

(war unsinn)
_________________
Gruß
uli


Zuletzt bearbeitet von combie am 15.03.2017, 01:17, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ladehemmung
Leser
Leser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 14.03.2017
Beiträge: 15
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 15.03.2017, 01:13    Titel: Antworten mit Zitat

Danke euch beiden schon mal.

Ja korrekt, die ausgebohrte Schraube kann hier ignoriert werden.


Die Messingschraube ist innen hohl, und hat keine Öffnung.
ich werde wenn (voraussichtlich) Donnerstag die Schraube ankommt den Rest rausdrehen, und dann ersetzen.

Ich hoffe wirklich, dass der Zylinder nur wegen dieser einen Schraube nicht läuft..

Das Düsengehäuse ist definitiv nicht erkennbar verschraubt, konnte es abziehen.

Hier nochmal ein Bild wo die Schraube dran ist (ohne Unterlegscheibe).
Entschuldigt die Formatierung oben.

Danke, und liebe Grüße!


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Crazy Cow
Mediator
Mediator




Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beiträge: 7446
Wohnort: Region Darmstadt

BeitragVerfasst am: 15.03.2017, 01:59    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, da kannst du sicher sein, dass das Teil wegen der Schraube nicht läuft. Der Zerstäuber bezieht seinen Sprit aus den seitlich sitzenden Düsen. Ohne die Schraube geht zuviel Sprit in die Hauptdüse. Zum Entfernen des Gewinderestes wirst du m.E. entweder den Vergaserdeckel lösen müssen, oder du hebst den Schieber an und blockierst ihn mit einem Knäuel Papier. Dann ist die Nadel aus dem Gefahrenbereich. Herausdrehen mit einem Linksausdreher oder einem konischen Schraubenzieher.

Grüße, Olaf
_________________
der Hundertjährige meint:

Lich un Luf gibt Saf un Kraf

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jörg A.
Techniker
Techniker



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 08.12.2006
Beiträge: 1745
Wohnort: Rottenburg

BeitragVerfasst am: 15.03.2017, 09:13    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn Du den Düsenstock ausbaust (der ist nur eingedrückt von der Schieberseite aus)
bekommst Du (oder eine Werkstatt) sicher die Reste der Hauptdüse raus.
Dann den Düsenstock wieder einbauen und neue Hauptdüse mit Unterlagscheibe einschrauben. Das wars dann schon.
_________________
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ladehemmung
Leser
Leser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 14.03.2017
Beiträge: 15
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 16.03.2017, 15:30    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank an euch alle, hab gerade ne gute Autobahntour hinter mit und alles freigeblasen, allerdings kommt sie mit Ansauggummi-Drossel im 6. Gang nur auf 135.


Den Rest der Schraube (Hauptdüse, aber der Yamaha Katalog kategorisiert das als Schraube Wink) konnte ich problemlos mit einem kleinen Schraubendreher rauskriegen!

Gruß, Henryk
_________________
- Henryk

Yamaha XJ600 S Diversion 1993
Simson S51

Over the green, green hills and far away.


Zuletzt bearbeitet von Ladehemmung am 16.03.2017, 16:09, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jörg A.
Techniker
Techniker



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 08.12.2006
Beiträge: 1745
Wohnort: Rottenburg

BeitragVerfasst am: 16.03.2017, 16:05    Titel: Antworten mit Zitat

Die "Schraube" ist die Hauptdüse. Very Happy
_________________
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ladehemmung
Leser
Leser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 14.03.2017
Beiträge: 15
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 16.03.2017, 16:09    Titel: Antworten mit Zitat

Edit Wink
_________________
- Henryk

Yamaha XJ600 S Diversion 1993
Simson S51

Over the green, green hills and far away.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ TECHNIK FORUM Foren-Übersicht -> XJ 600 DIVERSION Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Verbindung Vergaser – Zylinder alexanderfrese XJ 600 3KN 51J 3KM 65 10.08.2019, 09:40
Keine neuen Beiträge Sie läuft wieder? Bammel vorm TÜV Blackforest XJ 550 4V8 29 19.06.2019, 21:24
Keine neuen Beiträge meine xj600 51j wurde colortuned yamaha-50 XJ 600 3KN 51J 3KM 7 09.09.2018, 19:36
Keine neuen Beiträge Ritzelmutter XJ600 Diversion paichi XJ 600 DIVERSION 24 21.06.2018, 15:06
Keine neuen Beiträge linker Auspuff gebrochen sui XJ 900 DIVERSION 1 04.05.2018, 21:59



Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group

Hosted by bboard.de

Impressum | Datenschutz