XJ TECHNIK FORUM
Das Technik-Forum für Yamaha XJ-Fahrer><br />  </span><br> 
				<table cellspacing=
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Neuer xj Fahrer aus Hamburg


Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ TECHNIK FORUM Foren-Übersicht -> Ich bin der / die Neue
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
rama56
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 06.10.2014
Beiträge: 3066
Wohnort: Oer-Erkenschwick

BeitragVerfasst am: 26.06.2022, 00:02    Titel: Antworten mit Zitat

Crazy Cow hat folgendes geschrieben:
Ich habe das bisher auch so gemacht. Pattex Classic ist ähnlich gut wie Curil, geht später nur leichter wieder ab. Auf der Unterseite streiche ich die Dichtung aber auch mit nem Ölfinger ein. Dann ist beim Aufsetzen die Reibung geringer und zerrt weniger am Kleber oben.

Motordichtungen aus Papier, Kupplungsdeckel und Zylinderfuß sind meist auf der Nicht-Gehäuse-Seite silikoniert, so daß man geneigt ist, sie am Motorgehäuse anzukleben... Das habe ich noch nie gemacht, weil ich zweimal ein Motorgehäuse vorsichtig von dem alten Zeug reinigen müsste. Wo es geht, klebe ich an den Deckel an, den kann man später auf dem Tisch reinigen.

Schönen Sommeranfang,
Olaf


Stimmt, leicht eingeölt habe ich Unterseite auch. Ich habe letztens die 4bb von meinem Schwager gesehen. Er hatte die Deckeldichtung wechseln lassen. Überall quoll dieses blaue Zeugs raus. Es ist bestimmt auch da wo es nicht hin soll. Interessant ist auch wenn man sich die Dichtflächen von zerlegten Motoren oder Getriebe ansieht und sich dann Gedanken darüber macht, welche Materialien in welcher Menge,, die Fläche wohl dicht halten. Präzision in der Aufbereitung der Dichtflächen spielt eine entscheidende Rolle. Hylomar kann es in der Regel nicht ausgleichen.
_________________
erwarte einfach nicht, dass es einfach wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Eddie
Techniker
Techniker



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 17.02.2009
Beiträge: 1228
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: 26.06.2022, 07:00    Titel: Antworten mit Zitat

rama56 hat folgendes geschrieben:
Kommt jemand ohne Dichtpaste aus? Ich klebe die Dichtung mit Pattex an den Deckel damit sie nicht verrutscht...
Ich benutze Technische Vaseline zum temporären ankleben von Dichtungen und Membranen. Das Zeug klebt eine Weile, härtet nicht aus und verschwindet nachher, ohne zu stören. Wird von Öl oder Benzin fort gespült, je nachdem wo.
_________________
Gruß. Eddie,
-
un Agathe nickt mi´m Kopp.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Crazy Cow
Moderator
Moderator



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beiträge: 8642
Wohnort: Region Darmstadt

BeitragVerfasst am: 26.06.2022, 12:07    Titel: Antworten mit Zitat

Eddie hat folgendes geschrieben:
Ich benutze Technische Vaseline zum temporären ankleben von Dichtungen und Membranen. Das Zeug klebt eine Weile, härtet nicht aus und verschwindet nachher, ohne zu stören. Wird von Öl oder Benzin fort gespült, je nachdem wo.


Du meinst das, was innen rausquarkst? Ich war mir nicht ganz sicher, weil sie angeblich auf Wasserbasis ist, eine Emulsion. Mehrzweckfett klebt auch gut.
Das einzige ist, wenn du jetzt veide Seiten mit dem gleichen Zeug einschmierst, kann es wieder unkontrolliert verrutschen.
_________________
wi müssen all tau Moder warn, tau Moder ... tau Moder ...!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Eddie
Techniker
Techniker



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 17.02.2009
Beiträge: 1228
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: 26.06.2022, 15:13    Titel: Antworten mit Zitat

Für beide Seiten gibt es ja keinen Grund. Ich klebe damit die Zylinderdeckeldichtung an den Deckel, dann fällt sie nicht herunter. Vergasermembranen bleiben in ihrer Nut, bis der Deckel drauf ist. Auch Schwimmerkammerdichtungen aus Rundschnur wollen ja immer gerne weg aus ihrer Rille. Nicht, wenn Vaseline dran ist.

Der Vorteil vor anderen Klebern ist, dass es plastisch bleibt und nicht mit dem Dichtungswerkstoff reagiert. Früher schmierte man mit Vaseline Reißverschlüsse, als die noch nicht so haltbar waren.
_________________
Gruß. Eddie,
-
un Agathe nickt mi´m Kopp.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Crazy Cow
Moderator
Moderator



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beiträge: 8642
Wohnort: Region Darmstadt

BeitragVerfasst am: 26.06.2022, 19:39    Titel: Antworten mit Zitat

Keine Frage Eddie, das einzig negative, was ich mal von die Vaseline gehört habe ist, dass sie im Winter auf den Rahmen aufgetragen nicht vor Salz schützt. Habe ich aber noch nicht probiert.
Dann noch ein Tipp für Leute, die der Chemie mehr trauen: Yamabond 4 und Hondabond sind die einzigen Kleber auf Silikonbasis, die hauchdünn funktionieren. Sie sind transparent. Yamabond wird zum Beispiel bei vertkalen Motorfugen ohne Papierduchtung verwendet. Da muss sicher gestellt sein, dass der Spalt überall dicht und nicht weiter als 0,1mm ist. Nach dem Festschrauben ist er geringer. Die Motorfuge der XV Motoren ist tatsächlich eher sägerauh als bearbeitet.

Grüße, Olaf
_________________
wi müssen all tau Moder warn, tau Moder ... tau Moder ...!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
rama56
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 06.10.2014
Beiträge: 3066
Wohnort: Oer-Erkenschwick

BeitragVerfasst am: 26.06.2022, 19:39    Titel: Antworten mit Zitat

Eddie hat folgendes geschrieben:
rama56 hat folgendes geschrieben:
Kommt jemand ohne Dichtpaste aus? Ich klebe die Dichtung mit Pattex an den Deckel damit sie nicht verrutscht...
Ich benutze Technische Vaseline zum temporären ankleben von Dichtungen und Membranen. Das Zeug klebt eine Weile, härtet nicht aus und verschwindet nachher, ohne zu stören. Wird von Öl oder Benzin fort gespült, je nachdem wo.

Jau gute Idee, und ist für wenig Geld zu bekommen.
_________________
erwarte einfach nicht, dass es einfach wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
rrichard
Macher
Macher




Anmeldungsdatum: 30.10.2005
Beiträge: 995
Wohnort: au pied du Mont d´Oiseau

BeitragVerfasst am: 27.06.2022, 08:16    Titel: Antworten mit Zitat

Vaseline enthält kein Wasser, reines Erdölprodukt, also nur Kohlenwasserstoffe verschiedener Art.

rr
_________________
41Y (Erstbesitz) 88PS (Hengste)
4BB 92PS (Wallache, Stuten und Fohlen)

Science flies you to the moon, religion into buildings.
Was ich messen kann, das existiert. Max Planck
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Crazy Cow
Moderator
Moderator



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beiträge: 8642
Wohnort: Region Darmstadt

BeitragVerfasst am: 27.06.2022, 11:35    Titel: Antworten mit Zitat

rrichard hat folgendes geschrieben:
Vaseline enthält kein Wasser, reines Erdölprodukt, also nur Kohlenwasserstoffe verschiedener Art.

rr

Wenn du das sagst...

Auch synthetische, (pflanzliche) Paraffine sind "Kohlenwasserstoffe verschiedener Art"

Im großen und ganzen hat Eddie recht, Vaseline wäscht sich letztlich ab, trotz Paraffin und Lösemittelbeständigkeit, denn alle technische Beschreibung und Lobhudelei bezieht sich auf Temperaturen unterhalb von 38°. Auch Vaseline ist großer Mist, wenn sie nicht mehr am Platze ist. Wink
Vgl. Schwerkraft

Grüße, Olaf
_________________
wi müssen all tau Moder warn, tau Moder ... tau Moder ...!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Xj650
Schrauber
Schrauber



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 21.04.2022
Beiträge: 40
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 04.08.2022, 13:54    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,
Da bin ich mal wieder und muss euch was fragen...

Aus kostengründen und mit Blick auf die Erhöhungen in der Zukunft... habe ich nur einen Satz x4 mit schwimmernadel ,schwimmerventilsitz und dichtung besorgt. Der Gedanke war, herauszufinden ob sie,wenn ich die Kanäle im Schwimmer reinige ,sie besser läuft....ob das richtig ist,keine Ahnung.
Aber ich musste auch Bremsbeläge kaufen...

So, meine Frage...seht euch mal das Bild an...der neue schwimmerventilsitz, sieht anders aus und hat auch kein Drahtnetz/ Haube...Und die Haube passt des alten teils passt nicht.zu groß. Und braucht man die Haube eigentlich? Die ich habe sind alle zu, verdreckt..
Dann weiß ich auch nicht, was der o- Ring soll...mein 2.vergaser hat das nicht..
Und zu guter letzt ..in der Mitte des Bildes liegt ein stopfen???? Aus Metall....Ich weiß nicht, was das ist und wohin es gehört.


Habt ihr ne Idee??
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eddie
Techniker
Techniker



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 17.02.2009
Beiträge: 1228
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: 04.08.2022, 17:01    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist offensichtlich nicht das richtige Teil. Tausch es um.
Fehlerfrei bedient wirst du bei Händlern mit Sachkenntnis.
Z.B. motorradbay.de mikuni-topham.de
Was willst du mit einzelnen Ventilsitzen?
Die Verschleißteile an der Stelle sind die Schwimmernadeln, nicht deren Sitze.
Um die Schwimmerventilsitze muss du dich auf den ersten 300000 km nicht sorgen.
_________________
Gruß. Eddie,
-
un Agathe nickt mi´m Kopp.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ TECHNIK FORUM Foren-Übersicht -> Ich bin der / die Neue Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
Seite 6 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Neuer XJ600 Fahrer franz-locke Ich bin der / die Neue 2 31.03.2022, 11:10
Keine neuen Beiträge Xj 650 Maxim Fahrer ruedi8 Ich bin der / die Neue 1 20.07.2021, 19:32
Keine neuen Beiträge Der NEUE aus Hamburg fresinet Ich bin der / die Neue 0 04.11.2019, 20:12
Keine neuen Beiträge Moin Moin, aus Hamburg sagt die "... cabdriver Ich bin der / die Neue 1 26.08.2018, 16:58
Keine neuen Beiträge Hallo aus Hamburg Katinka Ich bin der / die Neue 6 11.04.2017, 09:46



Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group

Hosted by bboard.de

Impressum | Datenschutz