XJ TECHNIK FORUM
Das Technik-Forum für Yamaha XJ-Fahrer><br />  </span><br> 
				<table cellspacing=
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Wintermoped


Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ TECHNIK FORUM Foren-Übersicht -> XJ 550 4V8
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Eddie
Techniker
Techniker



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 17.02.2009
Beiträge: 1049
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: 16.12.2011, 01:52    Titel: Wintermoped Antworten mit Zitat

N´abend Alle.
Nun habe ich mein Täglich-rumfahr-Moped wintertauglich gemacht. Nicht, dass ich etwa heiß darauf bin, über Eis und Schnee zu gurken, aber wenn ich wo hin will, nehme ich ungern andere Verkehrsmittel, und dabei lässt sich nähere Bekanntschaft mit Gefrorenem nicht immer vermeiden. Bin auch letzten Samstag schon mit den heidenauer K 60 M&S-Reifen auf eine eisige Tankstelleneinfahrt geraten. Die Gummis haben sich ganz ordentlich benommen. Kein Vergleich mit den Lasertecs und den BT 45 in den letzten Wintern.



Die ziemlich nach Motocross aussehenden Reifen fahren sich überraschend rund und leise.
Für hinten gab es keine 110er, nur 120/80er. Jetzt habe ich noch ein TÜV-Problem zu lösen.



Gar nicht so schlimm: erster morgendlicher Versuch auf Eis.

Seit einer zusammengeflickten Schnittverletzung fühlen sich drei meiner Fingerkuppen zuweilen an, als wollten sie abfallen, wenn´s kalt ist. Deshalb bin ich jetzt mit neuen Lenkergriffen erstmalig unter die „Heizer“ gegangen. Und damit die Heizwirkung nicht nur der Umwelt zugute kommt, habe ich mir noch Handschützer gegönnt. Deren Wirkung war allerdings serienmäßig nicht so begeisternd. Sie wurden in Heimarbeit getunt, was nicht unbedingt optisch ansprechend, aber dafür umso effektvoller ausfiel. Abfrierende Fingerspitzen drängen Stilfragen in den Hintergrund.



Auch etwas motocrossig: die Handschützer.



Das Schwarze ist ein Polisport-Handschutz, das Graue ist Heimarbeit, ausgeschnitten aus dem Plastikmaterial eines Baueimers.



Mit meinen dicksten Handschuhen getestet, er geht noch: vollverkleideter Bremshebel.
_________________
Gruß. Eddie,
-
un Agathe nickt mi´m Kopp.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
manneh
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 06.01.2008
Beiträge: 1222
Wohnort: Heiligenwald

BeitragVerfasst am: 16.12.2011, 10:54    Titel: Antworten mit Zitat

Hi.
Hauptsache es funzt und du behälst deine Finger.
Die Reifen sehen ja echt wie Treckerreifen aus. Und da man im Winter eh einen anderen Fahrstil pflegen sollte sollten sie dafür genau passend sein.
Dann mal viel Spass und wegen dem Hinterreifen: ich denke nicht das die Rennleitung im Winter viele Überprüfungen durchführt. Laughing
Gruß
Manfred
_________________
Alle Schreibfhler sind gewollt!
Erst anhalten dann absteigen!!

Warum gibt es weibliche Astronauten?
Irgendjemand muß ja die ISS putzen!

Machen ist wie wollen: NUR KRASSER!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Crazy Cow
Mediator
Mediator




Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beiträge: 7426
Wohnort: Region Darmstadt

BeitragVerfasst am: 16.12.2011, 11:56    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Eddie,
Handschützer gutt. Man muss was machen, wenn es gesundheitliche Defizite gibt. Windschutz bring noch einmal so viel wie Heizgriffe und glaub es oder nicht, vergiss Motorrad Handschuhe auf der kaputten Hand. Geh in ein Sportgeschäft, wo die Rentner sich Handschuhe für ihre Skier ohne Fußbretter kaufen. Fausthandschuhe, und benutze wenigstens einen auf der schlecht durchbluteten.

Es ist besser als artgerecht während der Fahrt dem Wahnsinn zu verfallen. Ich bin mal in einer Tanke um gekippt als ich mich bzw. meine rechte Hand dort aufwärmen wollte.

Eh ich´s vergess: lass dir von Heidenau eine Freigabe für den Hinterreifen geben. Machen die als Ersatz für 4.00-18 und 110/X-18. Vorbehaltlich der Platzsituation am Fahrzeug. D.h.: der TÜV schaut nur noch ob 5mm Platz rund ums das Gummi sind.

Olaf
_________________
der Hundertjährige meint:

Lich un Luf gibt Saf un Kraf

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Eddie
Techniker
Techniker



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 17.02.2009
Beiträge: 1049
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: 16.12.2011, 15:49    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Ihr,
ich glaube nicht, dass die Bullen die Chance auslassen, sich auf Winterreifensünder zu stürzen. Einer, den ich privat kenne, hat mich schon freundlich darauf hingewiesen. Auch, wo sie dann ihre geheizte Prüf-Hütte aufbauen werden. Der TÜV sagt, mit den Heidenauer Datenblättern (wg. Felgengröße) sei die Abnahme der 120er kein Problem.

Handschuhmäßig fahre ich diesen Winter mit der 3-Finger-Version von Louis. Nicht schlecht, aber die Synthetik-Unterzieh-Dinger, die ich mir dazu habe andrehen lassen, sind eher untauglich. Hab´s links mit einem gestrickten aus Wolle drunter probiert, ist zwar auch nicht optimal, geht aber bei +1° mit Heizgriff auf voller Pulle. Rechts wird´s dann nur zu warm.

Als nächstes werde ich die Griffe links und rechts getrennt regelbar machen, oder rechts abschaltbar. Nun ja, als Behinderter brauche ich halt ein Behindertenfahrzeug.
_________________
Gruß. Eddie,
-
un Agathe nickt mi´m Kopp.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gerhard aus HH
Techniker
Techniker



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 24.11.2005
Beiträge: 2725
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 16.12.2011, 17:45    Titel: Antworten mit Zitat

Eddie hat folgendes geschrieben:
Hallo Ihr,
ich glaube nicht, dass die Bullen die Chance auslassen, sich auf Winterreifensünder zu stürzen. Einer, den ich privat kenne, hat mich schon freundlich darauf hingewiesen. Auch, wo sie dann ihre geheizte Prüf-Hütte aufbauen werden. Der TÜV sagt, mit den Heidenauer Datenblättern (wg. Felgengröße) sei die Abnahme der 120er kein Problem.

Handschuhmäßig fahre ich diesen Winter mit der 3-Finger-Version von Louis. Nicht schlecht, aber die Synthetik-Unterzieh-Dinger, die ich mir dazu habe andrehen lassen, sind eher untauglich. Hab´s links mit einem gestrickten aus Wolle drunter probiert, ist zwar auch nicht optimal, geht aber bei +1° mit Heizgriff auf voller Pulle. Rechts wird´s dann nur zu warm.

Als nächstes werde ich die Griffe links und rechts getrennt regelbar machen, oder rechts abschaltbar. Nun ja, als Behinderter brauche ich halt ein Behindertenfahrzeug.


Gleiches Prob habe ich Eddi.
Dreifingerhandschuhe.. optimal.. ich habe die in doppelter Übergröße gekauft.
Drunter trage ich thinsulate-gefütterte Fingerhandschuhe.
Die Handschuhe passend aber nicht zu stramm.
Zusätzlich Heizgriffe Saito II.
Mein Tip:
für den linken Heizgriff:
Aus der Grabbel (wenn ihr sowas bei louis habt) ein rechten intakten Heizgriff kaufen.
Ohmmeter inne Tasche (Widerstand des Heizgriffes ... soll... bis ca. 8 Ohm.... dann ist er ok).
Den rechten Heizgriff auf ein alten Gasgriff kleben (Bowdenzugmimik absägen.. und auf den Lenker kleben.
Oder du schneidest ein 20mm (1mm Wanddicke) PVC-Rohr der Länge auf und schiebst es auf den Lenker.. drüber dann den rechten Heizgriff.
So brauchst du keine zweite Regelung.
Fließt mehr Strom durch den Reglerschalter, raucht der dir ab.. die Drähtchen im Regler haben teilweise nur 0,38mm^2 Querschnitt..
Die Kontakte des Schalters sind nur für 500mA ausgelegt.
Hatte schon öfter Probs mit den Schaltern und diese zerlegt.. sind Standartbauteile.
Beim jetzigen Schalter habe ich alle Anschlüsse auf 0,75mm^2 gebracht.. das war aber ein Meisterwerk weils dann sehr verdammt eng wird aber die dickeren Leitungen leiten die Wärme der Schalterkontakte wesentlich bsser ab.. seitdem keine Probs mehr.
_________________
Gruß Gerhard
__________________________________________
neues Zitat:
Viele sind hartnäckig in Bezug auf den einmal eingeschlagenen Weg, wenige in Bezug auf das Ziel. (F. Nietzsche)
Gruß Gerhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Eddie
Techniker
Techniker



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 17.02.2009
Beiträge: 1049
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: 16.12.2011, 18:43    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Gerhard,
danke für deine Bastelanleitung. Ich werde wohl die Versorgung der beiden Griffe trennen und den zweiten Regler/Schalter anbauen, der noch hier irgendwo rumliegen muss. Noch ist Platz, und wenn nicht, muss ein breiterer Lenker her.
_________________
Gruß. Eddie,
-
un Agathe nickt mi´m Kopp.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Crazy Cow
Mediator
Mediator




Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beiträge: 7426
Wohnort: Region Darmstadt

BeitragVerfasst am: 16.12.2011, 20:48    Titel: Antworten mit Zitat

Tut euch den Gefallen und quält Batterie und Lima nicht mit verlustreichen Spannungs-Regelsystemen. Gleichstrom kann man verlustfrei gut gepulst regeln. Zeitsteuerung, Anschalt- und Ruhezeit, wie es ein Thermostat auch tut.

Olaf
_________________
der Hundertjährige meint:

Lich un Luf gibt Saf un Kraf

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Hoschl
Praktiker
Praktiker




Anmeldungsdatum: 06.08.2008
Beiträge: 181

BeitragVerfasst am: 16.12.2011, 22:09    Titel: Antworten mit Zitat

Crazy Cow hat folgendes geschrieben:
Tut euch den Gefallen und quält Batterie und Lima nicht mit verlustreichen Spannungs-Regelsystemen. Gleichstrom kann man verlustfrei gut gepulst regeln. Zeitsteuerung, Anschalt- und Ruhezeit, wie es ein Thermostat auch tut.

Olaf


Genau

Hier gibt es eine feine Regelung.

http://www.alpentourer.de/shop/produkte/produkte.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gerhard aus HH
Techniker
Techniker



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 24.11.2005
Beiträge: 2725
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 16.12.2011, 23:05    Titel: Antworten mit Zitat

@ Olaf:
Du müsstest doch als Fachmann den Unterschied zwischen Regelung und Steuerung kennen.
Die Heizgriffe werden nicht geregelt.... grins....
Selbst die sogenannte "Regelung" der Heizgriffe, welche ja eigentlich eine Steuerung ist, beinhaltet (jedenfalls bei den Saito und Daytona ein astabilen Multivobrator in Form eines IC NE555 (kompatibel).
Aufgebaut mit ein wenigen Widerständen, ein Kondansator und als Leistungsausgang ein kleiner Schalttransistor..
Was da am Heizgriff ankommt ist gepulster Strom!
Ok, der Schalttransostor wird schon etwas warm.. ist auch normal bei 12 V und über 4A Strom bei Volllast.
0,1 bis 0,15V fallen am Transistor ab selbst wenn der durchschaltet.
ergibt ne Verlustleistung von maximal 3 bis 5 W.. das entspricht einer tacholampenleuchte.
Gerade aber auf so kleinem Raum wie das Gehäuse des Schaltreglers mit den Minidrähtchen.. ist das manchmal zuviel. Deshalb auch der Hinweis von Saito, die Startstufe max 5 bis 10 min anzulassen.
_________________
Gruß Gerhard
__________________________________________
neues Zitat:
Viele sind hartnäckig in Bezug auf den einmal eingeschlagenen Weg, wenige in Bezug auf das Ziel. (F. Nietzsche)
Gruß Gerhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Eddie
Techniker
Techniker



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 17.02.2009
Beiträge: 1049
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: 17.12.2011, 00:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo.
Boah, was es alles gibt, Wahnsinn. Obwohl mich technische Spielereien wie das Alpentourer-Teil immer reizen, irgendwo hat meine Bastelwut Grenzen. Vorerst werde ich nötigenfalls die Grifftemperatur durch temporäres loslassen regeln und dabei aufpassen, dass ich nicht einhändig lenkend im Gehölz lande. Es stehen andere Projekte an, die meine bescheidene Finanzkraft fordern.
_________________
Gruß. Eddie,
-
un Agathe nickt mi´m Kopp.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Crazy Cow
Mediator
Mediator




Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beiträge: 7426
Wohnort: Region Darmstadt

BeitragVerfasst am: 17.12.2011, 00:44    Titel: Antworten mit Zitat

Spontan fällt mir dazu die 4ma ein, bei der Klaus "Carth" seine Lenkerrohrbomben gekauft hat. Die boten auch solche "Regler" an, aber um die 80 Euro.

Olaf
_________________
der Hundertjährige meint:

Lich un Luf gibt Saf un Kraf

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gerhard aus HH
Techniker
Techniker



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 24.11.2005
Beiträge: 2725
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 17.12.2011, 11:57    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.conrad.de/ce/de/product/190967/

http://www.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/175000-199999/190967-an-01-ml-DC_Pulsbreitwandler_BS_de_en_fr_nl.pdf

Laughing Laughing Laughing Laughing
_________________
Gruß Gerhard
__________________________________________
neues Zitat:
Viele sind hartnäckig in Bezug auf den einmal eingeschlagenen Weg, wenige in Bezug auf das Ziel. (F. Nietzsche)
Gruß Gerhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Crazy Cow
Mediator
Mediator




Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beiträge: 7426
Wohnort: Region Darmstadt

BeitragVerfasst am: 17.12.2011, 12:22    Titel: Antworten mit Zitat

Gerhard aus HH hat folgendes geschrieben:
http://www.conrad.de/ce/de/product/190967/

http://www.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/175000-199999/190967-an-01-ml-DC_Pulsbreitwandler_BS_de_en_fr_nl.pdf

Laughing Laughing Laughing Laughing


ja, schon.
Aber dafür ist es ja noch nicht einsatzfähig.
Der Mopedfahrer mit ohne Lötkolben ist hier besser beraten.

http://www.coolride.de/Shop/
_________________
der Hundertjährige meint:

Lich un Luf gibt Saf un Kraf

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gerhard aus HH
Techniker
Techniker



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 24.11.2005
Beiträge: 2725
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 17.12.2011, 13:10    Titel: Antworten mit Zitat

nun muss ich grinsen, Olaf...
ich zietiere aus der Produktbeschreibung:

Statt der normalerweise verwendeten Quetschkabelbuchsen sind exklusiv für COOLRIDE hochwertige Japanstecker zum Verlöten verwendet worden, da der normale Schrauber zumeist nicht über eine hochwertige Crimpzange verfügt.


ok... Lötkolben muss.. nicht jeder Moppedfahrer kann eine Platine nach Bestückungsplan aufbauen.

Ein Lökolben gehört aber für nen Moppedschrauber ins Werkzeug nebst säurefreiem Lötzinn etc.. auch mal eine semiprofessionelle Crimpzange richtig angewendet beugt manchmal fatalen Fehlern vor Laughing
_________________
Gruß Gerhard
__________________________________________
neues Zitat:
Viele sind hartnäckig in Bezug auf den einmal eingeschlagenen Weg, wenige in Bezug auf das Ziel. (F. Nietzsche)
Gruß Gerhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Crazy Cow
Mediator
Mediator




Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beiträge: 7426
Wohnort: Region Darmstadt

BeitragVerfasst am: 17.12.2011, 13:53    Titel: Antworten mit Zitat

Gerhard aus HH hat folgendes geschrieben:
nun muss ich grinsen, Olaf...
ich zietiere aus der Produktbeschreibung:

Statt der normalerweise verwendeten Quetschkabelbuchsen sind exklusiv für COOLRIDE hochwertige Japanstecker zum Verlöten verwendet worden, da der normale Schrauber zumeist nicht über eine hochwertige Crimpzange verfügt.


ok... Lötkolben muss.. nicht jeder Moppedfahrer kann eine Platine nach Bestückungsplan aufbauen.

Ein Lökolben gehört aber für nen Moppedschrauber ins Werkzeug nebst säurefreiem Lötzinn etc.. auch mal eine semiprofessionelle Crimpzange richtig angewendet beugt manchmal fatalen Fehlern vor Laughing


Ich hab da auch drüber gestutzt. Da der Text sich bisweilen auch wiederholt, ist er technisch eher unter der Kategorie Werbetext ein zu ordnen.

Inhaltlich sagt er imho aus, dass es sich um ein Zukaufteil handelt, bei dem sonst Quetschverbinder verwendet werden. Du weisst aber über Japan Stecker, dass sie verlötet werden können, aber nicht müssen. Es gibt ja auch welche zum Quetschen. Dabei geht es wohl auch nicht um die, die an dem Teil dran sind, sondern die die noch gesetzt werden müssen, damit man das Teil anstecken kann. Man könnte ja auch die Japanstecker abschneiden und Lüsterklemmen verwenden.

50 Okken für wetterfest funktionsfähig im Gehäuse halte ich für ok. 18 Okken für nur die losen Bauteile unbestimmter Qualtität halte ich pers. für teurer.


Olaf
_________________
der Hundertjährige meint:

Lich un Luf gibt Saf un Kraf

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ TECHNIK FORUM Foren-Übersicht -> XJ 550 4V8 Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Wintermoped? XJWerner Für alles was sonst nirgends hingehört 7 18.12.2011, 18:23

Tags
Schuhe



Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group

Hosted by bboard.de

Impressum | Datenschutz