XJ TECHNIK FORUM
Das Technik-Forum für Yamaha XJ-Fahrer><br />  </span><br> 
				<table cellspacing=
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Schalthebel mal anders


Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ TECHNIK FORUM Foren-Übersicht -> XJ 550 4V8
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Eddie
Techniker
Techniker



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 17.02.2009
Beiträge: 1049
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: 27.12.2011, 00:01    Titel: Schalthebel mal anders Antworten mit Zitat

Geht’s euch nicht genauso? Die Schaltung, genauer die Lagerung des Schalthebels ist an meiner alten Mühle eine Stelle, die immer mal wieder schwergängig wird und Schmiermittel verlangt. Und das in immer kürzeren Abständen.



Auf dem Bolzen, der ins Gehäuse eingepresst ist, sitzt der Schalthebel mit seiner angeschweißten Hülse, gehalten von einer Sicherungsscheibe, hier auf dem Bild abmontiert. Dazwischen das Schmierfett hat keine guten Chancen, lange an seinem Platz zu bleiben, denn durch die Kröpfung des Hebels ergibt sich keine radiale Krafteinleitung, sondern eine schräge, die das Fett besonders gut seitlich heraus befördert. Bei jedem Schalten und mit zunehmender Spaltbreite durch Verschleiss immer heftiger. An dieser Serien-Billiglösung war der Verschleiss bei mir schon so weit, dass sich alle paar hundert Kilometer das Fett verflüchtigt hatte. Es musste etwas geschehen. Ob es die Serienteile noch neu zu kaufen gibt, hat mich nicht wirklich interessiert. Mir schwebte eine andere Lösung vor. Eine, die maschinenbaumäßig halbwegs sauber konstruiert ist, soweit die Basis das zulässt, und die es wenigstens von einer Inspektion zur nächsten schafft. Meine eigene Bastelbude war mangels geeigneter Bearbeitungsmaschinen von dieser Aktion überfordert.



Diese kleine Handskizze reichte meinem freundlichen Helfer mit seiner Drehmaschine, um aus den alten Teilen Neue zu fabrizieren. Der Bolzen bekam einen neuen Lagersitz und das Nadellager-Pärchen hat er in die aufgebohrte Hebel-Hülse eingepresst. Vorn und hinten eine neue Scheibe, damit die Schmiere nicht gleich flöten geht und das ganze von einer neuen Sicherungsscheibe gehalten.



So sah danach die vormontierte neue Konstruktion aus. Als Zugabe kam noch ein selbstgemachtes neues Gummi drauf.



Der neue Bolzen wanderte ins abgenommene Gehäuseteil. Hier sind die Nadellager zu sehen.



Am Moped montiert, kann man von der Aktion kaum noch was sehen, aber umso besser fühlen. Die Gänge flutschen nur so rein, und das schon seit 2500 km ohne nachschmieren. Nun macht es wieder Spaß, und nicht nur das Schalten. Es ist einfach ein geiles Gefühl, wenn etwas selbstgemachtes oder selbst konstruiertes funktioniert, wenn es auch nur etwas ganz kleines ist. Nicht nur deshalb kann ich das ganze zur Nachahmung empfehlen.
_________________
Gruß. Eddie,
-
un Agathe nickt mi´m Kopp.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
neutron
Schrauber
Schrauber



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 27.08.2011
Beiträge: 55
Wohnort: 45739 Oer-Erkenschwick

BeitragVerfasst am: 27.12.2011, 01:30    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,
Kenn das von meiner XJ 600 51j auch.
Saubere Lösung *Daumen hoch*
Manchmal sind es die kleinen Dinge die großes bewirken.

Gruß
Michael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
spencer
Praktiker
Praktiker




Anmeldungsdatum: 11.09.2006
Beiträge: 273
Wohnort: viersen/nrw

BeitragVerfasst am: 27.12.2011, 08:23    Titel: Antworten mit Zitat

Tach,

joo respekt so geht das auch.

Bei mir wars so ähnlich aber der Bolzen noch nicht verschlissen Wink da habe ich eine Selbstschmierende Bonzebuchse eingesetzt - geiles schalten jetzt Laughing

bis die Tage

Uwe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
XJ900-Kalle
Schrauber
Schrauber



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 13.02.2009
Beiträge: 103
Wohnort: Bad Doberan

BeitragVerfasst am: 27.12.2011, 14:06    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, tolle Lösung. Aber.....meiner Meinung nach ist das ewige schmieren an der Lagerung solcher Teile wie Brems u. Schalthebel genauso wie Kupplungs u. Handbremshebel ja erst die Ursache für den Verschleiß. Jedes auch noch so kleine Sand oder Staubkorn das dort reinkommt wird von den Schmiermitteln festgehalten, und wirkt bei jeder Bewegung des selben, wie Sandpapier. Evil or Very Mad Wenn hingegen die Lagerung trocken ist, fallen diese Staubteilchen durch Fahrtwind u. Vibrationen wieder raus. (hoffe ich doch) Laughing

Bei meiner XJ haben diese Lagerungen auch Luft ohne Ende und irgendwann muss ich da auch was machen. Aber ich werd sie auf keinen Fall schmieren. Als ich sie gekauft hab war an den Hebeln alles voller Öl u.Fett. Das war das erste was ich penibel entfernt habe. Obwohl alles trocken ist, kann ich nicht sagen das es schwergängig ist. Mir hat mal so ein Scherzkeks gesagt: Ein bisschen Luft schadet nicht. Das ist das nötige Spiel zur Leichtgängigkeit. Evil or Very Mad
Toll was?
Es würde mich aber interessieren was ihr dazu sagt.


Gruß K-H
_________________
Der Weg ist das Ziel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eddie
Techniker
Techniker



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 17.02.2009
Beiträge: 1049
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: 27.12.2011, 17:43    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Kalle,
das ist für mich ein neuer Ansatz. Ich hoffe, dass du nicht in letzter Konsequenz die Ölpumpe deiner 900er still legst.

Meine Erkenntnis war bei jeder Nachschau bei Schwergängigkeit dieselbe, dass nämlich die heftig und einseitig abgenutzte Gleitlagerung mal wieder trocken gefallen war.
_________________
Gruß. Eddie,
-
un Agathe nickt mi´m Kopp.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
XJ900-Kalle
Schrauber
Schrauber



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 13.02.2009
Beiträge: 103
Wohnort: Bad Doberan

BeitragVerfasst am: 27.12.2011, 20:47    Titel: Antworten mit Zitat

[quote="Eddie"]Hallo Kalle,
das ist für mich ein neuer Ansatz. Ich hoffe, dass du nicht in letzter Konsequenz die Ölpumpe deiner 900er still legst.

nee nee nee die Oelpumpe las mal außen vor. Das ist schon O.K. Very Happy
Aber Fett und Oel dahin wo es hin gehört. Es geht ja erstmal nur um die vier Hebel. Es ist doch einfach so, das die meisten XJ 20 Jahre und älter sind und viele viele Km gelaufen haben. Wenn da an solchen Stellen mehr oder weniger viel Verschleiß auftritt, ja mein Gott dann ist eben so. Für mich ist das kein so großes Drama.

Gruß K-H
_________________
Der Weg ist das Ziel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eddie
Techniker
Techniker



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 17.02.2009
Beiträge: 1049
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: 28.12.2011, 17:40    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo.
Als ich das Moped vor 18 Monaten übernahm, fehlte an der Schalthebel-Lagerung die Scheibe, die doch wenigstens ein bisschen das Fett drin und den Dreck draussen halten kann oder soll. Da wusste ich noch nicht, dass da normalerweise eine ist. Ich dachte mir nur, dass eigentlich ein wie auch immer gearteter Schutz da hin gehört. Die ziemlich fortgeschrittene Materialabtragung am Bolzen sowie der allgegenwärtige Rost waren mir beim ersten nachschauen aufgefallen. Eure Maschinen sind wohl mindestens in dem Punkt besser gepflegt. Solch übermäßiges Spiel und die offene Fuge machten die Stelle natürlich sehr regenempfindlich und so kam es, dass eines feuchten Tages meine Geduld am Ende war. Dazu wollte es der Zufall, dass ein mit einer Drehmaschine gesegneter Mensch einige Ersatzteile aus meinem Fundus brauchen konnte. Es ergab sich ein für beide Seiten kostengünstiger Tauschhandel.
_________________
Gruß. Eddie,
-
un Agathe nickt mi´m Kopp.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eddie
Techniker
Techniker



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 17.02.2009
Beiträge: 1049
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: 29.12.2011, 16:43    Titel: Antworten mit Zitat

Bin tief beeindruckt.
Um so einen beneidenswerten Zustand bei mir aufrecht zu erhalten, müsste ich meinen (fast) täglichen Fahrbetrieb einschränken.
_________________
Gruß. Eddie,
-
un Agathe nickt mi´m Kopp.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gerhard aus HH
Techniker
Techniker



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 24.11.2005
Beiträge: 2725
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 29.12.2011, 17:37    Titel: Antworten mit Zitat

geputzt wird nur, was al überholt wird (wurde) hier die krümmer..
ansonsten bleibt die Patina... Laughing


Uploaded with ImageShack.us
_________________
Gruß Gerhard
__________________________________________
neues Zitat:
Viele sind hartnäckig in Bezug auf den einmal eingeschlagenen Weg, wenige in Bezug auf das Ziel. (F. Nietzsche)
Gruß Gerhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
XJ900-Kalle
Schrauber
Schrauber



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 13.02.2009
Beiträge: 103
Wohnort: Bad Doberan

BeitragVerfasst am: 29.12.2011, 20:07    Titel: Antworten mit Zitat

Der schreibt:
Ich oute mich aber hier mal als jemand, der sein Mopped gerne etwas sauberer hat und der nicht nur bei Reparaturen putzt. Dort aber dann meistens umso gründlicher, weil was man eh auseinander hat, macht sich leichter sauber. Wink[/quote]

Ich seh das genauso. Die Meine ist fast immer sauber und blank.
Das geht aber nur, weil ich nicht viel fahre. Sie steht oft wochenlang in der Garage. Wenn ich täglich damit unterwegs wäre, sähe das ganz anders aus.
Es ist halt ein Hobby für mich. Ein schönes Hobby. Very Happy

Gruß K-H
_________________
Der Weg ist das Ziel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eddie
Techniker
Techniker



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 17.02.2009
Beiträge: 1049
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: 29.12.2011, 21:50    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Hallo !
Jetzt aber bitte keinen Putzwettbewerb starten. Da bin ich ´raus, weil - ganz ganz schlechte Karten.

Das Thema Schalthebel ist bei mir noch nicht ganz durch, wegen des roten Gummis. Ich schwanke noch zwischen schwarzem Seriengummi und dem abgebildeten Luxusteil.



Das müsste ich allerdings wahrscheinlich auf drehbar umbauen, weil die Drehpunkte des Hebels und meines Stiefels weit auseinander liegen. Sonst gibt´s wieder Reibung.
_________________
Gruß. Eddie,
-
un Agathe nickt mi´m Kopp.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
stefenle+
Schrauber
Schrauber




Anmeldungsdatum: 19.09.2007
Beiträge: 42
Wohnort: Erbach bei Ulm

BeitragVerfasst am: 29.12.2011, 23:59    Titel: Antworten mit Zitat

Man was habt Ihr Zeit und Muse!?
Hier meine Seca mit frischem TüV Ende Nov. 2011:
Bitte reinzoomen, für schöne Roststellen, extra GROß

Ihr solltet mal im Winter und jeden Tag fahren, dann gäbe es endlich mal wesentliche Dinge zu tun und nicht solche Gimmicks.
Kugelgelagerte Kupplungshebel und hydraulische Gaszüge würden noch in der Sammlung fehlen Shocked
Tschuldigung für meinen direkten Kommentar Embarassed
aber das wollte ich gerade mal los werden...
PS Ich habe die Seca jetzt 5 Jahre und kann mich nicht erinnern, jemals den Schalthebel geschmiert zu haben... Der hat wohl noch nie geklemmt in den letzten 5 Jahren mit 3 1/2 gefahrenen Wintern....Ich glaube ich brauche keine Nadellager. Hat jemand ne Idee, wie man den Choke wieder gängig bekommt, seit mir der Mitnehmer abgebrochen ist (jetzt macht die Arbeit ein Federsplint), geht er nur mit händischem runterdrücken am Vergaser wieder raus.
_________________
Grüßle aus dem Schwabenland
Stefan
_________________
Sei wie das Wasser - der beste Fahrstil!
den kannten schon die Asiaten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PE-XJ-93
Praktiker
Praktiker



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 25.09.2011
Beiträge: 114
Wohnort: Wildeshausen

BeitragVerfasst am: 30.12.2011, 00:08    Titel: Antworten mit Zitat

sieht ja schlimmer aus als meine echt krass abgewrackte Hercules M2 (das ist ein MOFA!) und die läuft nicht mehr Laughing
_________________
mfg der Josh/Finn
mit der schwarzen XJ 600 Diversion
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
stefenle+
Schrauber
Schrauber




Anmeldungsdatum: 19.09.2007
Beiträge: 42
Wohnort: Erbach bei Ulm

BeitragVerfasst am: 30.12.2011, 00:10    Titel: Antworten mit Zitat

PE-XJ-93 hat folgendes geschrieben:
sieht ja schlimmer aus als meine echt krass abgewrackte Hercules M2 (das ist ein MOFA!) und die läuft nicht mehr Laughing

Nur die hier hat TüV bis 10/2013 jump
_________________
Grüßle aus dem Schwabenland
Stefan
_________________
Sei wie das Wasser - der beste Fahrstil!
den kannten schon die Asiaten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
neutron
Schrauber
Schrauber



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 27.08.2011
Beiträge: 55
Wohnort: 45739 Oer-Erkenschwick

BeitragVerfasst am: 30.12.2011, 00:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,
krass!!!!!!
Ölkanister als Handprotektoren Shocked
Es lebe der Minimalismus.

Gruß
Michael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ TECHNIK FORUM Foren-Übersicht -> XJ 550 4V8 Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Motorendeckel mal anders... Frank. Modell übergreifend und Zwette 5 09.08.2016, 19:40
Keine neuen Beiträge Auspufftausch mal anders.... Jörg A. XJ 900 F 31A 58L 4BB 24 29.04.2016, 12:46
Keine neuen Beiträge TomTom-Navigation - kein Kracher - au... Hermann CAB Computer Aided Biking - XJ digital 26 22.03.2014, 12:29
Keine neuen Beiträge Bekleidung mal anders: Peter Sima - &... >Norbert< xj750 Jacken, Helme, Hosen, Stiefel, Handschuhe usw. 0 19.12.2013, 17:06
Keine neuen Beiträge Umbau mal anders: Metzgers G'schirr >Norbert< xj750 Modell übergreifend 0 06.11.2013, 19:18

Tags
NES



Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group

Hosted by bboard.de

Impressum | Datenschutz