XJ TECHNIK FORUM
Das Technik-Forum für Yamaha XJ-Fahrer><br />  </span><br> 
				<table cellspacing=
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

scheinwerfer



 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ TECHNIK FORUM Foren-Übersicht -> XJ 600 3KN 51J 3KM
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
sierra1963
Recht neu



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 19.03.2012
Beiträge: 6
Wohnort: Rehau / Bayern

BeitragVerfasst am: 12.05.2012, 21:07    Titel: scheinwerfer Antworten mit Zitat

besseres Licht für Hauptscheinwerfer giebt es Lösungen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
maximsiggi
Moderator
Moderator



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 01.11.2005
Beiträge: 350
Wohnort: dortmund

BeitragVerfasst am: 12.05.2012, 23:49    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, wenn der Reflektor aus Metall ist, kann man eine 100/80 Watt Birne einsetzen. Oder mittels einer Relaisschaltung die Spannung von der Batterie, auf dem kürzesten Weg zur Birne leiten.
_________________
Gruß aus Dortmund von
Siggi

Je größer der Dachschaden, um besser der Blick auf die Sterne.
Fahre momentan: XJ650 MAXIM; XJ 900 N;
FJ 1200/1300 ABS
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Else
Techniker
Techniker



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 08.12.2007
Beiträge: 734
Wohnort: Syke

BeitragVerfasst am: 13.05.2012, 08:23    Titel: geht das auch elektronisch? Antworten mit Zitat

maximsiggi hat folgendes geschrieben:
mittels einer Relaisschaltung die Spannung von der Batterie, auf dem kürzesten Weg zur Birne leiten.


Feine Sache so eine Direktschaltung, aber eine Frage beschäftigt mich schon länger:

Kann man anstatt der Relais auch Transistoren bzw. Thrystoren verwenden um die Angelegenheit kleiner zu gestalten?

Oder gibt es Gründe, die dagegen sprechen? Tät mich mal interessieren. Ich verfüge hier nur über ein ungesundes Halbwissen; für mich sehen die Dinger alle gleich aus - ich weiß mal gerade, daß es sie gibt und habe von deren Funktion nur eine wage Ahnung.

Welche wären zu verwenden und wie würde hier die Schaltung aussehen?


Hier im Forum gibt es doch sicherlich den einen oder anderen Elektronikmenschen der genaueres weiß?


Schönen Sonntag

Andreas
_________________
Natürlich kann ich übers Wasser gehen... es muß nur kalt genug sein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Crazy Cow
Mediator
Mediator




Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beiträge: 7309
Wohnort: Region Darmstadt

BeitragVerfasst am: 13.05.2012, 10:44    Titel: Re: geht das auch elektronisch? Antworten mit Zitat

Else hat folgendes geschrieben:
maximsiggi hat folgendes geschrieben:
mittels einer Relaisschaltung die Spannung von der Batterie, auf dem kürzesten Weg zur Birne leiten.


Feine Sache so eine Direktschaltung, aber eine Frage beschäftigt mich schon länger:

Kann man anstatt der Relais auch Transistoren bzw. Thrystoren verwenden um die Angelegenheit kleiner zu gestalten?

Oder gibt es Gründe, die dagegen sprechen? Tät mich mal interessieren. Ich verfüge hier nur über ein ungesundes Halbwissen; für mich sehen die Dinger alle gleich aus - ich weiß mal gerade, daß es sie gibt und habe von deren Funktion nur eine wage Ahnung.

Welche wären zu verwenden und wie würde hier die Schaltung aussehen?


Hier im Forum gibt es doch sicherlich den einen oder anderen Elektronikmenschen der genaueres weiß?


Schönen Sonntag

Andreas


Mach mal.

Sviw können Thyristoren nur Wechselströme schalten und ein Transi hätte doch mit 4-5 A Dauerstrom ganz schön zu kämpfen, wärmemäßig. Schau dir mal die dünnen Beinchen auch von Leistungstransistoren an. Bei gepulsten Strömen geht das wohl, Blinker und Zündung zum Beispiel.
Ich hatte ja bei meiner ersten Schaltung Schrack Fernmelderelais für Printkarten verwendet. Eines allein ist kleiner als eine Streichholzschachtel. Es gibt sie in 1x4, 2x4, 1x8 und 2x8 A alle gleich groß. Der Schaltstrom ist geringer als bei Kfz Relais und die garantierte Anschalthäufigkeit mehr als 1000mal so hoch.

Olaf


edit: und auf der Hannovermesse ist mir mal eine Halbleiterschaltung für ein Lauflicht schon am zweiten Tag durchgebrannt. Wenn es was passendes gäbe, muss man also Rüstungs- oder KFZ-Erstausrüsterqualität nehmen. Die kriegt man gar nicht im freien Handel.
_________________
der Hundertjährige meint:

Lich un Luf gibt Saf un Kraf

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Carth
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 15.12.2006
Beiträge: 543
Wohnort: Lüneburger Heide

BeitragVerfasst am: 13.05.2012, 11:13    Titel: Re: scheinwerfer Antworten mit Zitat

sierra1963 hat folgendes geschrieben:
besseres Licht für Hauptscheinwerfer giebt es Lösungen


... oder eine Philips XP Moto H4 Birne einbauen. Bringt deutlich mehr Licht als Standard H4 Birnen.

http://www.motorradonline.de/sonstiges/produkttest-h4-scheinwerferlampen/283833?seite=11

http://www.ebay.de/itm/300499580476?ssPageName=STRK:MEWNX:IT&_trksid=p3984.m1497.l2649

Grüße aus der Heide
Klaus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AEN (58L)
Techniker
Techniker



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 23.05.2008
Beiträge: 1143
Wohnort: Osnabrück

BeitragVerfasst am: 13.05.2012, 11:37    Titel: Antworten mit Zitat

Osram Night Breaker II funzt auch super und hat nachgewiesenermassen
mehr Licht als die meisten 80/100 W Leuchten aus dem Zubehör. Zusammen
mit der Relaisschaltung hat man dann eine Beleuchtung, die modernen
Klarglasscheinwerfern nicht nachsteht. Ausserdem ist es legal (XP Moto
natürlich auch) und die dünnen Drähtchen werden nicht zusätzlich belastet.

LG

Karsten
_________________
Wer Schreibfehler findet, darf sie behalten!

Superbike-Lenker, Ikons hinten, Hyperpro vorne, Vollgummi-Gabelprotektoren (Faltenbälge halt Very Happy), Warnblinkanlage, AM26
Seit 02/2012: XJ 600 (51J) inzwischen ziemlich gesund
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
sierra1963
Recht neu



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 19.03.2012
Beiträge: 6
Wohnort: Rehau / Bayern

BeitragVerfasst am: 27.05.2012, 13:20    Titel: Antworten mit Zitat

Danke an alle ,es werde Licht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Arne12
Ganz neu



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 11.06.2016
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 19.06.2016, 17:39    Titel: Birnenklammer Antworten mit Zitat

hallo bin neu hier
habe meine alte seca restauriert
hab ein kleines problem wo bekomme ich noch für
einen hauptscheinwerfer (viereckig)eine birnenklammerund nen gummi
dafür her
#
gruss
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ TECHNIK FORUM Foren-Übersicht -> XJ 600 3KN 51J 3KM Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Kanzel mit Runden Scheinwerfer Marko XJ 600 3KN 51J 3KM 4 14.04.2018, 19:22
Keine neuen Beiträge Scheinwerfer einstellen Peter M. Modell übergreifend und Zwette 10 23.02.2017, 21:43
Keine neuen Beiträge Scheinwerfer Durchmesser Ahamay XJ XJ 550 4V8 1 26.01.2015, 14:28
Keine neuen Beiträge XJ900 Umbau auf runden Scheinwerfer F... FrankyHamburg XJ 900 F 31A 58L 4BB 3 05.09.2010, 11:42
Keine neuen Beiträge Halterung für Scheinwerfer und Hupe Baumschubser XJ 550 4V8 1 27.09.2008, 12:12



Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group

Hosted by bboard.de

Impressum | Datenschutz