XJ TECHNIK FORUM
Das Technik-Forum für Yamaha XJ-Fahrer><br />  </span><br> 
				<table cellspacing=
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Federgabel/Stoßdämpfer Federweg


Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ TECHNIK FORUM Foren-Übersicht -> XJ 750 F 41Y
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Thorsten1302
Fahrer
Fahrer




Anmeldungsdatum: 31.03.2012
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: 01.07.2012, 05:53    Titel: Federgabel/Stoßdämpfer Federweg Antworten mit Zitat

Ich bin gerade im Endspurt beim Restaurieren meiner xj und da bin ich jz auf etwas für mich merkwürdiges gestoßen.

Wenn das ganze Gewicht der Maschine auf der Gabel liegt hat sie fast keinen Federweg mehr bzw nur mehr ein paar cm bis die Hupe am Kotflügel aufschlägt.
Das Gabelöl und Füllmenge hab ich laut Bedienungsanleitung gewechselt.
Kann es sein dass ich die Gabelbrücke zu weit unten montiert habe oder die Federn irgentwie kaputt sind!?

Um wie viel soll sie einfedern wenn mann sie mit dem Körpergewicht belastet?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gerhard aus HH
Techniker
Techniker



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 24.11.2005
Beiträge: 2725
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 01.07.2012, 06:08    Titel: Antworten mit Zitat

wenn die Mähre allein auf den Reifen steht, ist ein Viertel bis max. ein Drittel Ausfederwegs normal.
der Rest ist
Einfederweg
_________________
Gruß Gerhard
__________________________________________
neues Zitat:
Viele sind hartnäckig in Bezug auf den einmal eingeschlagenen Weg, wenige in Bezug auf das Ziel. (F. Nietzsche)
Gruß Gerhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Thorsten1302
Fahrer
Fahrer




Anmeldungsdatum: 31.03.2012
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: 01.07.2012, 06:17    Titel: Antworten mit Zitat

Das heißt wenn die Gabel belastet (Eigengewicht) ist dann darf sie ein drittel einfedern! Was wenn das nicht der Fall ist und sie ca die hälfte od sogar mehr einfedert?

Kann man dann Abhilfe durch mehr öl schaffen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gerhard aus HH
Techniker
Techniker



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 24.11.2005
Beiträge: 2725
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 01.07.2012, 09:08    Titel: Antworten mit Zitat

1. Zubehörfedern (am beste welche mit progressiver Wirlung) einbauen.
_________________
Gruß Gerhard
__________________________________________
neues Zitat:
Viele sind hartnäckig in Bezug auf den einmal eingeschlagenen Weg, wenige in Bezug auf das Ziel. (F. Nietzsche)
Gruß Gerhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Crazy Cow
Mediator
Mediator




Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beiträge: 7426
Wohnort: Region Darmstadt

BeitragVerfasst am: 01.07.2012, 12:06    Titel: Re: Federgabel/Stoßdämpfer Federweg Antworten mit Zitat

Thorsten1302 hat folgendes geschrieben:

Kann es sein dass ich die Gabelbrücke zu weit unten montiert habe ...?



Das würde bedeuten, dass du die Stehrohre nach oben durchgesteckt hast?!

Wieviel?
_________________
der Hundertjährige meint:

Lich un Luf gibt Saf un Kraf

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gerhard aus HH
Techniker
Techniker



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 24.11.2005
Beiträge: 2725
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 01.07.2012, 19:01    Titel: Antworten mit Zitat

wenn die Gabel voll durchschlägt.. selbst dann darf die Hupe zB. nicht auf den gabelstabi schlagen.
Der Federwegg wird durch die Gabel selbst begrenzt, nicht durch irgendwelche Anbauteile.
Die Standrohre sollten im Normalfall oben bündig mit der oberen Gabelbrücke abschließen.
_________________
Gruß Gerhard
__________________________________________
neues Zitat:
Viele sind hartnäckig in Bezug auf den einmal eingeschlagenen Weg, wenige in Bezug auf das Ziel. (F. Nietzsche)
Gruß Gerhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
XJWerner
Mediator
Mediator




Anmeldungsdatum: 28.10.2005
Beiträge: 2211
Wohnort: 47441 Moers

BeitragVerfasst am: 02.07.2012, 05:39    Titel: Antworten mit Zitat

Also wenn ich mir Deine Fotos ansehe sind die Rohre eindeutig zu weit
durchgesteckt!
http://xjfahrer.bboard.de/board/ftopic-62987920nx52848-8758.html
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Gerhard aus HH
Techniker
Techniker



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 24.11.2005
Beiträge: 2725
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 02.07.2012, 10:26    Titel: Antworten mit Zitat

Ist das ein Foto deiner Gabelmontage?
Ich fürchte, du brauchst Hilfe vorort.
_________________
Gruß Gerhard
__________________________________________
neues Zitat:
Viele sind hartnäckig in Bezug auf den einmal eingeschlagenen Weg, wenige in Bezug auf das Ziel. (F. Nietzsche)
Gruß Gerhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Uwe650
Moderator
Moderator




Anmeldungsdatum: 12.12.2005
Beiträge: 678
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 02.07.2012, 14:06    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn das Bild der Gabel den derzeitigen Stand zeigt, fehlt oben der Luftanschluss mit Sprengring am Standrohr, Dann ist das auch kein Wunder wenn das Dingen durchschlägt, baut ja keinen Druck auf.
_________________
Linke Hand zum Gruss - Uwe
4K0005816 - 4K0009893 - 4K0012388
--Aufbau------Original rot---Reisebagger
-----------------HH-XJ 23------WÄCH
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gerhard aus HH
Techniker
Techniker



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 24.11.2005
Beiträge: 2725
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 02.07.2012, 14:37    Titel: Antworten mit Zitat

Uwe650 hat folgendes geschrieben:
Wenn das Bild der Gabel den derzeitigen Stand zeigt, fehlt oben der Luftanschluss mit Sprengring am Standrohr, Dann ist das auch kein Wunder wenn das Dingen durchschlägt, baut ja keinen Druck auf.


41Y gleiche Gabel wie 58L und 4BB.
Nix mit Luftunterstützung oder antidive wie bei seca oder 31A...

Da sind die standrohre einfach zu weit durchgesteckt (schau mal auf den Abstand zwischen oberer Gabelbrücke und Gabelstabi).


istzustand:
https://xjfahrer.bboard.de/board/files/62987920nx52848/2012061725_foto1.jpg

Soll:
http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/yami900mitchhxsp2keqta.jpg
_________________
Gruß Gerhard
__________________________________________
neues Zitat:
Viele sind hartnäckig in Bezug auf den einmal eingeschlagenen Weg, wenige in Bezug auf das Ziel. (F. Nietzsche)
Gruß Gerhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Thorsten1302
Fahrer
Fahrer




Anmeldungsdatum: 31.03.2012
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: 02.07.2012, 16:46    Titel: Antworten mit Zitat

bei den Bildern war die Gabelbrücke noch nicht montiert.
Aber im montierten zustand ist sie ca 3cm unter den kleinen Schrauben im Standrohr.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gerhard aus HH
Techniker
Techniker



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 24.11.2005
Beiträge: 2725
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 02.07.2012, 17:00    Titel: Antworten mit Zitat

kleine Schrauben im Sztandrohr?
ich verstehe nur Banhof.
Die Oberkante der Standrohre muss mit der Oberkante der oberen Gabelbrücke bündig abschließen also montiere mal die obere Gabelbrücke und mach Foddos.
.. p.s.: welche Schraueb oben an den Standrohren?
.
_________________
Gruß Gerhard
__________________________________________
neues Zitat:
Viele sind hartnäckig in Bezug auf den einmal eingeschlagenen Weg, wenige in Bezug auf das Ziel. (F. Nietzsche)
Gruß Gerhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Uwe650
Moderator
Moderator




Anmeldungsdatum: 12.12.2005
Beiträge: 678
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 02.07.2012, 17:00    Titel: Antworten mit Zitat

Gerhard aus HH hat folgendes geschrieben:
Uwe650 hat folgendes geschrieben:
Wenn das Bild der Gabel den derzeitigen Stand zeigt, fehlt oben der Luftanschluss mit Sprengring am Standrohr, Dann ist das auch kein Wunder wenn das Dingen durchschlägt, baut ja keinen Druck auf.


41Y gleiche Gabel wie 58L und 4BB.
Nix mit Luftunterstützung oder antidive wie bei seca oder 31A...

Da sind die standrohre einfach zu weit durchgesteckt (schau mal auf den Abstand zwischen oberer Gabelbrücke und Gabelstabi).


istzustand:
https://xjfahrer.bboard.de/board/files/62987920nx52848/2012061725_foto1.jpg

Soll:
http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/yami900mitchhxsp2keqta.jpg


Gerhard, schau Dir mal das Foto an, da ist oben am Standrohr eine Nut, die kenne ich nur von den Luftuntersützten Gabeln, weil da der Luftanschluß anliegt. Deswegen bin ich auf die Idee gekommen.

Gruss
Uwe
_________________
Linke Hand zum Gruss - Uwe
4K0005816 - 4K0009893 - 4K0012388
--Aufbau------Original rot---Reisebagger
-----------------HH-XJ 23------WÄCH
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gerhard aus HH
Techniker
Techniker



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 24.11.2005
Beiträge: 2725
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 02.07.2012, 17:29    Titel: Antworten mit Zitat

dann sind das falsche Standrohre.. ..
nicht passend für die 750er 41Y und schon garnicht passend für Zubehörfedern der 750er/ 900er-58L oder 4BB.

Dann komt zum Tragen:

Hilfe holen bei demjenigen, der sich mit soetwas auskennt.
Die Luftunterstützten Standrohre passenden Durchmessers sind meines Wissend nur von der 31A.
Klar, dass es dann oben raussabbert.
Die Standrohre der 31A sind mit den Rohren der 58L/41Y/4BB nicht kompatibel wegen der Pneumatisch-hydraulischen Verbindungsbrücke welche die neueren Modelle %(l$BB 41Y nicht mehr haben.
Die Standrohre der 31A sind innen auch wesentlich kürzer als die anderen Standrohre. Die Federn sind deshalb auch nicht mehr kompatibel weil sie ne andere Länge haben.
Wenn die Gabl soweit einsackt, vermute ich.. Feder-Inkompatibilität.. die Ausgleichbrücke der Luft funzt auch niczht..
Da schein sehr viel unterschiedliches zusammengebastelt worden zu sein..
grenzt schon an Fahrlässigkeit.
_________________
Gruß Gerhard
__________________________________________
neues Zitat:
Viele sind hartnäckig in Bezug auf den einmal eingeschlagenen Weg, wenige in Bezug auf das Ziel. (F. Nietzsche)
Gruß Gerhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Thorsten1302
Fahrer
Fahrer




Anmeldungsdatum: 31.03.2012
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: 02.07.2012, 17:46    Titel: Antworten mit Zitat

Bei den Standrohren sind ganz unten und ganz oben jeweils eine kleine Schraube (M3 glaub ich) mit Dichtung, die untere zum Ölablassen und die obere vermutlicherweise zum "Entlüften" !?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ TECHNIK FORUM Foren-Übersicht -> XJ 750 F 41Y Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Ersatzschlüssel, Stoßdämpfer, Koffer ... Klabautermann XJ 900 F 31A 58L 4BB 2 20.08.2009, 09:07
Keine neuen Beiträge Stoßdämpfer (Federbeine) ORI oder ...... biker5020 XJ 900 F 31A 58L 4BB 9 18.06.2009, 16:58
Keine neuen Beiträge Stoßdämpfer Wuchs XJ 900 F 31A 58L 4BB 1 20.05.2009, 15:00
Keine neuen Beiträge Steinschlag in der Federgabel Chris__21 XJ 600 DIVERSION 2 09.06.2008, 12:40
Keine neuen Beiträge Federgabel eintauchtiefe?? IcemanZero XJ 600 DIVERSION 9 05.02.2008, 19:02



Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group

Hosted by bboard.de

Impressum | Datenschutz