XJ TECHNIK FORUM
Das Technik-Forum für Yamaha XJ-Fahrer><br />  </span><br> 
				<table cellspacing=
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Maschine läuft zu fett


Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ TECHNIK FORUM Foren-Übersicht -> XJ 750 F 41Y
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
>Norbert< xj750
Mediator
Mediator




Anmeldungsdatum: 20.08.2008
Beiträge: 2556
Wohnort: Das Bielefeld in Obstwestfalen

BeitragVerfasst am: 19.08.2013, 22:46    Titel: Antworten mit Zitat

XJWerner hat folgendes geschrieben:
Die Drehzahlmesserimpulsleitung würde ich ausschließen da dann die
entsprechende Zündspule komplett ausfällt. Läuft dann nur auf 2 Pötten.


Ich frag auch noch mal nach: Zeigt die Drehzahlmessernadel denn unerklärliche Schwankungen sobald das Zündproblem auftritt ?

Bzw. wenn Zündspule ausgeschlossen werden kann: Die eine der beiden Zündimpuls-Aufnahmespulen vielleicht ?
Viel anderes bleibt ja nicht mehr Very Happy
_________________
Da es sich um eine private Meinungsäußerung handelt, ist jedweder Garantie oder weitere Gewährleistung ausgeschlossen ;-)

Technical Info: XJ 900 4BB - 265 Tkm - 1. Motor (ungeöffnet) - 4. Sitzbank (mehrfach "geöffnet" Very Happy)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
rrichard
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 30.10.2005
Beiträge: 894
Wohnort: au pied du Mont d´Oiseau

BeitragVerfasst am: 20.08.2013, 07:27    Titel: Antworten mit Zitat

Nö, da ist alles völlig normal. Da letztlich nur eine Änderung eintrat, wenn am Vergaser gearbeitet wurde, auch die ursprüngliche Malaisse dort zu suchen ist, denke ich, dass es nichts anderes ist, als die Vergaserbatterie. Gerade wieder ausgebaut und dann lass ich sie nochmal vom Händler durchchecken, hab ja schließlich auch bezahlt dafür.
Alle anderen Maßnahmen führten ja zu keiner Änderung, auch kann ich mir nicht vorstellen, dass eine Änderung im Gemisch über die Zündung verursacht werden kann. Ich halte Euch auf dem Laufenden.

rr
_________________
41Y (Erstbesitz) 88PS (Hengste)
4BB 92PS (Wallache, Stuten und Fohlen)

Science flies you to the moon, religion into buildings.
Was ich messen kann, das existiert. Max Planck
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rrichard
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 30.10.2005
Beiträge: 894
Wohnort: au pied du Mont d´Oiseau

BeitragVerfasst am: 24.08.2013, 06:32    Titel: Antworten mit Zitat

Irrtum.
Gereinigte Vergaserbatterie wieder eingebaut. 15 Km Probefahrt, alles einwandfrei, fährt wie vor der Geschichte. Alles wieder i.O.? So optimistisch bin ich nicht, das hatten wir schon mal. Das war am 22ten.

Der Härtetest: es muss am Folgetag, ungerades Datum, auch funktionieren und es kam - fast schon erwartet - der Rückschlag. Anlassen noch ganz normal, Kaltlauf mit etwas Choke und quer durchs Wohngebiet. Nach etwa 600 Metern einbiegen auf die Landstraße, dabei schon leichtes Ruckeln verspürt, aber gehofft, dass es sich dabei nur um kaltlaufbedingtes Magerruckeln (Choke war jetzt aus) handelt. Nach rd 2 km dann das schon bekannte Phänomen: Aussetzen von Zylinder(n). Krümmertemperatur 1 und 4 um 70 Grad, 2 und 3 gerade mal über 30 Grad. Lief auch wie ne 2-Zylinder-Kawa. Es ist beim Fahren auch deutlich zu spüren, dass manchmal wieder kurzzeitig Leistung aus den Zylindern kommt, der Zusatzschub ist deutlich, aber eben nur unregelmäßig und kurzzeitig.

Sollte das Datum schuldig sein? Ich habe ein Moped nur für die geraden Tage? Sorgfältige Planung vorausgesetzt, kann man damit leben, aber dazu bin ich einfach viel zu spontan veranlagt und außerdem zahle ich auch für ungerade Tage Steuer und Versicherung!

Im Ernst, da die Zündpule für 2 und 3 schon ohne Erfolg getauscht wurde, wäre mein nächster Anlaufpunkt die Ansteuerung, die Geberspulen unter dem schönen Gehäusedeckel. Mein Yam-Spezi hat schon einige Male dort Fehler finden dürfen und empfiehlt eine Ohm-Messung im Defektzustand.

Es ist immer noch von Flöhen (erledigt...) und Läusen (noch zu finden) auszugehen, quasi zeitgleiches Auftreten von 2 Fehlern. Mit den besten Grüßen von Murphy.
Evil or Very Mad Twisted Evil Evil or Very Mad

rr
_________________
41Y (Erstbesitz) 88PS (Hengste)
4BB 92PS (Wallache, Stuten und Fohlen)

Science flies you to the moon, religion into buildings.
Was ich messen kann, das existiert. Max Planck
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jörg A.
Techniker
Techniker



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 08.12.2006
Beiträge: 1750
Wohnort: Rottenburg

BeitragVerfasst am: 24.08.2013, 09:22    Titel: Antworten mit Zitat

So 'ne Grundplatte mit Gebern wird man ja irgend wo bekommen.
Guck Dir bei der Gelegenheit auch gleich die Kabel der Pickups zur CDI an. Irgend wo eingeklemmt (hatten wir letztens erst im anderen Forum).
CDI kann man ausschließen?

Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rrichard
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 30.10.2005
Beiträge: 894
Wohnort: au pied du Mont d´Oiseau

BeitragVerfasst am: 24.08.2013, 10:17    Titel: Antworten mit Zitat

eben durchgemessen, sind i.O. Sie läuft auch auf allen Vieren. Da der Fehler erst nach einer kurzen Strecke auftritt, gibt es jetzt eine Probefahrt mit Messgerät an Bord. Aber heute ist ein gerades Datum, vermutlich wird sie ja einfach laufen.
Kabel werde ich ansehen, nicht undenkbar, dass es bei der Vergasermontiererei etwas abbekommen hat, je nach Lage des Kabels. Die Geberspulen selbst sehen aus wie direkt aus der Fabrikation.

rr
_________________
41Y (Erstbesitz) 88PS (Hengste)
4BB 92PS (Wallache, Stuten und Fohlen)

Science flies you to the moon, religion into buildings.
Was ich messen kann, das existiert. Max Planck
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
>Norbert< xj750
Mediator
Mediator




Anmeldungsdatum: 20.08.2008
Beiträge: 2556
Wohnort: Das Bielefeld in Obstwestfalen

BeitragVerfasst am: 24.08.2013, 10:37    Titel: Antworten mit Zitat

rrichard hat folgendes geschrieben:
Mein Yam-Spezi hat schon einige Male dort Fehler finden dürfen und empfiehlt eine Ohm-Messung im Defektzustand.


Also mit dem Hammer draufhauen und dann den Widerstand messen ? Da empfiehlt der Speschalist seinen Kunden aber äusserst fragwürdige Methoden ! Very Happy

Scherz beiseite:

Laut WHB soll das Meßgerät auch an ungraden Tagen bei Sommertemperatur am Impulsgeber einen Widerstand von 700 Ohm plusminus 20% anzeigen. "Pick up the Pickup" ist imho der nächste logische Schritt bei der Fehlersuche.
_________________
Da es sich um eine private Meinungsäußerung handelt, ist jedweder Garantie oder weitere Gewährleistung ausgeschlossen ;-)

Technical Info: XJ 900 4BB - 265 Tkm - 1. Motor (ungeöffnet) - 4. Sitzbank (mehrfach "geöffnet" Very Happy)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
rrichard
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 30.10.2005
Beiträge: 894
Wohnort: au pied du Mont d´Oiseau

BeitragVerfasst am: 24.08.2013, 11:47    Titel: Antworten mit Zitat

Gerade Probefahrt absolviert, natürlich völlig sinnlos, denn es ist ja ein gerader Tag. 26 (gerade!) Km ohne Auffälligkeiten absolviert, schnurrt wie ein Kätzchen.

Was die Ohmwerte angeht, gibt es Widersprüche: In meinem Reparaturhandbuch (XJ900) steht vorn 700 Ohm, hinten an zwei verschiedenen Stellen 120 Ohm. Gemessen haben beide Spulen knapp 120 Ohm, im Vergleich an einer 900er gemessen, genau die gleichen Werte.

Vielleicht sollte ich morgen - ungerader Tag - entweder eine Probefahrt machen, oder einfach zu hause bleiben...

rr
_________________
41Y (Erstbesitz) 88PS (Hengste)
4BB 92PS (Wallache, Stuten und Fohlen)

Science flies you to the moon, religion into buildings.
Was ich messen kann, das existiert. Max Planck
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
>Norbert< xj750
Mediator
Mediator




Anmeldungsdatum: 20.08.2008
Beiträge: 2556
Wohnort: Das Bielefeld in Obstwestfalen

BeitragVerfasst am: 24.08.2013, 12:56    Titel: Antworten mit Zitat

Stimmt, da ist dann in den technischen Angaben im Handbuch schonmal was definitiv Exclamation falsch Exclamation

Habe gerade noch mal nachgeschaut, und dort steht tatsächlich auf ungraden Seitenzahlen 700 Ohm plusminus 20 %, auf graden Seitenzahlen steht dann aber 120 Ohm plusminus 10 %.

Zumindest scheint dann der Wert vom 120 Ohm auf graden Seiten für grade und ungraden Tage richtig zu sein Very Happy
_________________
Da es sich um eine private Meinungsäußerung handelt, ist jedweder Garantie oder weitere Gewährleistung ausgeschlossen ;-)

Technical Info: XJ 900 4BB - 265 Tkm - 1. Motor (ungeöffnet) - 4. Sitzbank (mehrfach "geöffnet" Very Happy)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
XJWerner
Mediator
Mediator




Anmeldungsdatum: 28.10.2005
Beiträge: 2219
Wohnort: 47441 Moers

BeitragVerfasst am: 24.08.2013, 13:49    Titel: Antworten mit Zitat

Von Yamaha werden für die 650er 4K0 680 Ohm angegeben.
Bei den 900er sind es immer 120 Ohm.
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
rrichard
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 30.10.2005
Beiträge: 894
Wohnort: au pied du Mont d´Oiseau

BeitragVerfasst am: 24.08.2013, 17:53    Titel: Antworten mit Zitat

jetzt hat es auch am 24ten nicht mehr geklappt. Heute in der Früh ging es ja auf der 26-Km-Tour, keine Probleme. Soeben kam ich etwa 3 Km weit und schon ging es wieder los. Diesmal Zyl 3 und nur der 3er ohne Mitarbeit. Es kündigt sich auch schon relativ früh an, schlechtere Gasannahme, etwa so wie den Choke etwas zu früh wegnehmen. Ein Weilchen später bricht die Leistung dann weg. Da diesmal nur der 3er, ging es noch ganz gut zurück. Sofort die Spulen durchgemessen, beide ca 140 Ohm, ist iO, da ja warm.

Das Fahren ist auch nicht angenehm, Gas in der Kurve ist nicht so spaßig, denn gelegentlich kommt es dann doch kurzzeitig zur Mitarbeit und somit zu spontan erhöhtem Vortrieb. Ganz unangenehm!

Jetzt werde ich nochmals die Zündspule wechseln, ansonsten fällt mir nichts mehr ein

Question Evil or Very Mad Question Evil or Very Mad Question Embarassed Exclamation

rr
_________________
41Y (Erstbesitz) 88PS (Hengste)
4BB 92PS (Wallache, Stuten und Fohlen)

Science flies you to the moon, religion into buildings.
Was ich messen kann, das existiert. Max Planck
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
>Norbert< xj750
Mediator
Mediator




Anmeldungsdatum: 20.08.2008
Beiträge: 2556
Wohnort: Das Bielefeld in Obstwestfalen

BeitragVerfasst am: 24.08.2013, 18:22    Titel: Antworten mit Zitat

Wechsel doch auf dem 3er einfach auch noch mal die Zündkerze aus, einfach nur um wirklich ganz auf Nummer Sicher zu gehen. Es reicht ja schon, wenn du sie "intern" gegen eine von 1 oder 4 austauscht falls gerade keine neue zur Hand ist. Interessant wäre, wenn du das unterwegs mal gerade machst während das Ruckeln auftaucht Very Happy
_________________
Da es sich um eine private Meinungsäußerung handelt, ist jedweder Garantie oder weitere Gewährleistung ausgeschlossen ;-)

Technical Info: XJ 900 4BB - 265 Tkm - 1. Motor (ungeöffnet) - 4. Sitzbank (mehrfach "geöffnet" Very Happy)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
rrichard
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 30.10.2005
Beiträge: 894
Wohnort: au pied du Mont d´Oiseau

BeitragVerfasst am: 24.08.2013, 20:59    Titel: Antworten mit Zitat

steht schon weiter oben, die habe ich natürlich zuerst getauscht und dann auch gegen einen Satz neue getauscht. Völlig effektlos. Geht mal, geht mal nicht. Vielleicht eine Folge der Digitalzündung?

Shocked

Vorgestern fiel nicht nur der 3er aus, sondern auch der 2er. Deutet deutlich auf den Bereich Zyndung hin, Geberspule - schon geprüft, Zyndspule - schon getauscht und zurück getauscht.



rr
_________________
41Y (Erstbesitz) 88PS (Hengste)
4BB 92PS (Wallache, Stuten und Fohlen)

Science flies you to the moon, religion into buildings.
Was ich messen kann, das existiert. Max Planck
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
>Norbert< xj750
Mediator
Mediator




Anmeldungsdatum: 20.08.2008
Beiträge: 2556
Wohnort: Das Bielefeld in Obstwestfalen

BeitragVerfasst am: 24.08.2013, 23:21    Titel: Antworten mit Zitat

rrichard hat folgendes geschrieben:
steht schon weiter oben, die habe ich natürlich zuerst getauscht und dann auch gegen einen Satz neue getauscht. Völlig effektlos. Geht mal, geht mal nicht. Vielleicht eine Folge der Digitalzündung?
Shocked

Vorgestern fiel nicht nur der 3er aus, sondern auch der 2er. Deutet deutlich auf den Bereich Zyndung hin, Geberspule - schon geprüft, Zyndspule - schon getauscht und zurück getauscht.


rr


Jau, da haste recht:

ich finde auch das ein Ausfall von 2 & 3 definitiv auf ein Zündungsproblem deutet. Aber das haben wir ja nun weitgehend beleuchtet und durchgegeprüft.

Check trotzdem Zylinder 3 noch mal separat. Ich hatte neulich mal eine beim Vertragshändler für horrendes Geld neugekaufte NGK Kerze erworben, die dann nicht mal 1000 km gehalten hat. Sogar meine besten Schrauberkumpels haben gesagt, das kann gar nicht sein das ne Kerze nach so kurzer Zeit den Geist aufgibt, es müsse an meiner XJ ein ernster Motorschaden sein. Kann ja nach über 200.000 gefahrenen km auch durchaus schon mal passieren. Very Happy

Vielleicht hast du ja auch so ein "Montagsexemplar", und um ganz sicher zu sein: Tausch das Teil einfach nochmal aus. Oft sind es ganz einfache Sachen, bzw. der "dümmste anzunehmende Fehler".

Und das wär in deinem Fall die neugetauschte Zündkerze auf der 3. Zumindest können wir dies dann ausschließen, und es ist für dich ja auch nur ein Handgriff. Da kommste um die "Schrauberei" nun nicht drumrum Very Happy
_________________
Da es sich um eine private Meinungsäußerung handelt, ist jedweder Garantie oder weitere Gewährleistung ausgeschlossen ;-)

Technical Info: XJ 900 4BB - 265 Tkm - 1. Motor (ungeöffnet) - 4. Sitzbank (mehrfach "geöffnet" Very Happy)


Zuletzt bearbeitet von >Norbert< xj750 am 24.08.2013, 23:44, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Crazy Cow
Mediator
Mediator




Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beiträge: 7471
Wohnort: Region Darmstadt

BeitragVerfasst am: 24.08.2013, 23:43    Titel: Antworten mit Zitat

2 und drei haben andere Kerzenstecker, auch bei dir. hast du imho oben schon geschrieben. Das hängt imho mit der Position innen/aussen zusammen. Jedenfalls bei dem Deutschland Modell. Theoretisch haben die aussen stärkere Radiowellenstörung.

Also vlt. mal einheitliche Kerzenstecker, oder die äusseren nach innen oder was auch immer. Mal die Funkenstrecke messen? Kabelende ohne Stecker gegen Masse?

Mal im Dunkeln den laufenden Motor beäugen, vlt. huscht wo was weg?

Meine 41y kam so aus der Werkstatt zurück, nachdem ich sie schon verkauft hatte.
Ich glaube, er hat sie nie wieder zum laufen gebracht...
_________________
der Hundertjährige meint:

Lich un Luf gibt Saf un Kraf

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
rrichard
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 30.10.2005
Beiträge: 894
Wohnort: au pied du Mont d´Oiseau

BeitragVerfasst am: 25.08.2013, 05:13    Titel: Antworten mit Zitat

der Austausch der Zündspule ist mit dem Austausch von Kabeln und Steckern verbunden. Dadurch war der Fehler nicht beseitigt. Auch die Kerzen scheiden aus, denn mal geht die Maschine, mal nicht, unabhängig von der Temperatur. außerdem trat der Fehler an den Zylindern 2 (weniger) und 3 (immer, wenn auftritt) mit den alten Kerzen auf, nach dem Wechsel mit den neuen aber ebenfalls. Somit scheidet ein Kerzenfehler klar aus. Ich werde es trotzdem testen, so ´ne Art Verzweiflungstat.

Es keimt Verdacht und Hoffnung, dass die CDI spinnen könnte, gemäß meinen Informationen, funktioniert die auf allen Zylindern, oder auf keinem. Quasi "halbkaputt" käme nicht vor. Question
_________________
41Y (Erstbesitz) 88PS (Hengste)
4BB 92PS (Wallache, Stuten und Fohlen)

Science flies you to the moon, religion into buildings.
Was ich messen kann, das existiert. Max Planck
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ TECHNIK FORUM Foren-Übersicht -> XJ 750 F 41Y Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 4 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Sie läuft wieder? Bammel vorm TÜV Blackforest XJ 550 4V8 29 19.06.2019, 21:24
Keine neuen Beiträge Diva läuft nur 120-130 Km/h mit 50PS Ladehemmung XJ 600 DIVERSION 11 20.03.2017, 21:40
Keine neuen Beiträge Linker Zylinder läuft nicht - 1993 xj... Ladehemmung XJ 600 DIVERSION 20 14.03.2017, 20:35
Keine neuen Beiträge 51J läuft unruhig, springt nicht an. Crazy Cow XJ 600 3KN 51J 3KM 0 01.09.2016, 14:02
Keine neuen Beiträge Läuft schlecht - Fehlersuche bislang ... rrichard XJ 750 F 41Y 24 27.05.2016, 18:38

Tags
Mode, TV



Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group

Hosted by bboard.de

Impressum | Datenschutz