XJ TECHNIK FORUM
Das Technik-Forum für Yamaha XJ-Fahrer><br />  </span><br> 
				<table cellspacing=
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Hitachi-Vergaser 41 Y



 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ TECHNIK FORUM Foren-Übersicht -> XJ 750 F 41Y
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gerhard26
Fahrer
Fahrer



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 03.11.2013
Beiträge: 22
Wohnort: Offenburg

BeitragVerfasst am: 29.12.2013, 17:34    Titel: Hitachi-Vergaser 41 Y Antworten mit Zitat

Hallo,
hat jemand zufällig eine Explosionszeichnug der Hitachi Vergaser von der XJ 750 41 Y? Wink
Bin gerade an der Zerlegung und Reinigung, würde mir helfen, es interresiert mich wie die Kanäle laufen und ob alles korrekt eingebaut ist.
Hab natürlich alles in Bilder festgehalten.
Vielleicht weiß jemand, wo man ein Explosionszeichnung bekommen kann.
Die von der 900 habe ich, sind allerding Mikumi-Vergaser.

Gruß Gerhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gerhard26
Fahrer
Fahrer



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 03.11.2013
Beiträge: 22
Wohnort: Offenburg

BeitragVerfasst am: 29.12.2013, 17:41    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo ,
ich habe nochmal ein Frage,

bei der LL-Gemischeinstelldüse, habe ich nur die Düse und eine Feder.
Muss da nicht noch eine Dichtung sein oder ein Abdeckstopfen auf der Bohrung?

Grüssle Gerhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eddie
Techniker
Techniker



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 17.02.2009
Beiträge: 1049
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: 29.12.2013, 18:48    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Gerhard.
Auf http://www.cmsnl.com/ findest du Explosionszeichnungen, die du sicher brauchen kannst. Musst dich halt durchklicken zu deinem Modell. Auf der LL-Gemischschraube muss vor der Feder eine Scheibe und ein O-Ring sitzen. Die stecken bestimmt noch in der Bohrung. Mit einem Drähtchen kriegst du sie heraus.
_________________
Gruß. Eddie,
-
un Agathe nickt mi´m Kopp.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gerhard26
Fahrer
Fahrer



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 03.11.2013
Beiträge: 22
Wohnort: Offenburg

BeitragVerfasst am: 29.12.2013, 19:18    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Eddi,

danke für die Antwort, habe beim Link nachgeschaut, leider gibt es für die 41Y
keine Daten. Soweit ich informiert bin, hat nur die 750 41 Y Hitachi Vergaser Confused
Werde mal nachschauen ob noch etwas in der Bohrung steckt. Danke

Gruß Gerhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Crazy Cow
Mediator
Mediator




Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beiträge: 7422
Wohnort: Region Darmstadt

BeitragVerfasst am: 29.12.2013, 19:57    Titel: Antworten mit Zitat

http://xjfahrer.bboard.de/board/ftopic-62987920nx52848-6947.html

http://xjfahrer.bboard.de/board/ftopic-62987920nx52848-6972.html

edit: der Hitachi hat keinen O-Ring an der Einstellschraube. Verschlussstopfen kann, muss aber nicht. Unten ist eine Passung, evtl. Falschluft von oben würde ja beim Einstellen weggeregelt.
_________________
der Hundertjährige meint:

Lich un Luf gibt Saf un Kraf

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gerhard26
Fahrer
Fahrer



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 03.11.2013
Beiträge: 22
Wohnort: Offenburg

BeitragVerfasst am: 29.12.2013, 20:42    Titel: Antworten mit Zitat

Ok, macht auch Sin
Es waren noch nie Stopfen drauf, solang ich sie habe.
Allerdings hat sie auch die Standgasprobleme seit ich sie habe, die sie aber schon viel früher hatte.
Deswegen wollte ich ein Explosionszeichnung um absolut den original Zustand herzustellen. Bin mir aber auch nicht sicher, ob das Problem (in einem anderen Beitrag beschrieben) überhaupt zu lösen ist mit dem Hitachi-Vergaser Confused
Umbauen auf Migumi-Vergaser????

Gruß Gerhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eddie
Techniker
Techniker



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 17.02.2009
Beiträge: 1049
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: 29.12.2013, 22:58    Titel: Antworten mit Zitat

Sorry Gerhard, dann war das wohl eine Falschmeldung von mir.
Crazy Cow hat folgendes geschrieben:
...der Hitachi hat keinen O-Ring an der Einstellschraube...
Hätte bis vorhin noch schwören können, da waren welche, an den Hitachi 33/4, die ich vor Jahren auf der Werkbank hatte. Wahrscheinlich nach Hitachi-Art nur oben an den Schraubenköpfen wie beim HSC 40.
_________________
Gruß. Eddie,
-
un Agathe nickt mi´m Kopp.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Crazy Cow
Mediator
Mediator




Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beiträge: 7422
Wohnort: Region Darmstadt

BeitragVerfasst am: 29.12.2013, 23:04    Titel: Antworten mit Zitat

Gerhard26 hat folgendes geschrieben:
Ok, macht auch Sin
Es waren noch nie Stopfen drauf, solang ich sie habe.
Allerdings hat sie auch die Standgasprobleme seit ich sie habe, die sie aber schon viel früher hatte.
Deswegen wollte ich ein Explosionszeichnung um absolut den original Zustand herzustellen. Bin mir aber auch nicht sicher, ob das Problem (in einem anderen Beitrag beschrieben) überhaupt zu lösen ist mit dem Hitachi-Vergaser Confused
Umbauen auf Migumi-Vergaser????

Gruß Gerhard


Was hast du denn für Probleme?

edit: hab schon.
http://xjfahrer.bboard.de/board/ftopic-62987920nx52848-9458.html
Solltest hast jetzt mal beschreiben, was du in welcher Reihenfolge gemacht hast.
Im Zweifel hilft halt schon ne andere Vergaserbank, aber die Hitachi ist nicht schlechter als die Mikuni.
_________________
der Hundertjährige meint:

Lich un Luf gibt Saf un Kraf

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gerhard26
Fahrer
Fahrer



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 03.11.2013
Beiträge: 22
Wohnort: Offenburg

BeitragVerfasst am: 31.12.2013, 18:13    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
hier die Zusammenfassung der Vorgeschichte, aus meinem anderen Beitrag.
Vor ca. 3 Jahren habe ich als wieder Einsteiger von meinem Bekannten die XJ 750 41Y übernommen. Ich muss gleich dazusagen, sie ist und war top gepflegt und hat bis heute keine Probleme weder beim Anlauf noch beim Beschleunigen.
Das einzige ist das Standgas
Zur Vorgeschichte: Letztes Jahr 2012 habe ich wegen Standgas den Vergaser überprüft und dabei eine defekte Membran festgestellt und auch ausgetauscht. Danach aus Zeitgründen nur die Vergaser neu synchronisiert. Ergebnis war, das er immer noch abstirbt im Standgas.
Folgendes passiert: Fahre an die Kreuzung, Motor ist warm bis heiß, Standgas etwa bei 1000U/min, läuft kurz 3 sec. danach sinkt die Drehzahl ab auf ca.600 und geht aus. Jetzt könnte man auch sagen ich stelle die Drehzahl höher, aber dann habe ich ein anderes Problem. Beim Gasgeben oder auch beim fahren bleibt die Drehzahl bei 3000U/min hängen, Sau Blöd wenn man vom Gas geht und sie wird nicht
langsamer
Habe nun nochmal von Grund auf versucht den Fehler zu finden. Als erstes habe ich die Ventile eingestellt, zwei Einlass und zwei Auslass waren außerhalb von der Toleranz. Danach den Füllstand der Schwimmerkammern bei allen 4 Vergaser überprüft. Der Vierte war zu hoch und bei den zweiten bekomme ich die Entleerungsschraube nicht mehr auf.
Anschließend habe ich die Vergaser synchronisiert und mit einer Colortune das Leerlaufgemisch eingestellt. Die Einstellung der LLG Schraube war 2 Umdrehungen+/-
Jetzt stehen sie auf 3 Umdrehungen+/-
Das Verhalten vom Standgas ist besser aber noch nicht zufriedenstellend.
Ist das einstellen an der Standgasschraube wirklich so feinfühlig???
Wenn ich es ein wenig zu hoch drehe habe ich das Problem bei 3000U/min
Ich vermute das Problem eher beim Standgas, also an der Vergaserleerlaufdüsen.
Hatte vergessen zu erwähnen, den Test mit Bremsenreiniger den Vergaser einzusprühen habe ich gemacht, war aber kein Undichtheit festzustellen.
Ich überlege die Vergaserbatterie auszubauen und Ultraschall reinigen zu lassen,
Ich weiß das überdieses Thema schon viel geschrieben wurde, aber trotzdem die Frage, kann es auch von der Zündung kommen?

Das war die Vorgeschichte, deshalb versuche ich jetzt erstmal zu reinirgen,
ich denke mit Ultraschall und dann nochmal von Grundauf einzustellen.

Ich wünsche allen einen guten Rutsch ins Jahr 2014 Laughing Laughing Laughing

Gruß Gerhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gerhard26
Fahrer
Fahrer



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 03.11.2013
Beiträge: 22
Wohnort: Offenburg

BeitragVerfasst am: 31.12.2013, 18:20    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Crazy Cow

du hast mir im anderen Beitrag schon viele Fragen beantwortet, mit der Einstellung un so,

vielen Dank, hat echt geholfen, auch Die einen guten Rutsch

Gruß Gerhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Crazy Cow
Mediator
Mediator




Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beiträge: 7422
Wohnort: Region Darmstadt

BeitragVerfasst am: 01.01.2014, 19:52    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Gerhard,

das einzige Problem, das ich mit den Hitachi Vergasern hatte, war fehlender Gleichlauf wegen der Kaltstart Versorgungsbohrung, die wirkt massiv auf den LL aus.
Das muss regelmässig auch beim Mikuni nach gesehen werden.

http://xjfahrer.bboard.de/board/ftopic-62987920nx52848-3817.html
_________________
der Hundertjährige meint:

Lich un Luf gibt Saf un Kraf

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gerhard26
Fahrer
Fahrer



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 03.11.2013
Beiträge: 22
Wohnort: Offenburg

BeitragVerfasst am: 13.04.2014, 13:29    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
habe alles gereinigt und wieder eingebaut und neu eingestellt, bin sehr dankbar für euere Hilfe. Endlich hat meine XJ jetzt auch Standgas an der roten Ampel. Allerding habe ich noch ein Problem!
Eine menbrane am Hitachi hatte einen kleinen Riss, da ich von der 11M einen Vergaser vorliegen habe, habe ich alle 4 Schieber von der 11M getauscht in meinen Hitachi, weil meiner unten nur ein Loch hat und der vom 11M hat zwei.
Dachte wenn ich alle 4 tausche müsste es funktionieren. Geht aber nicht, habe bei 5000 Umdrehungen ein ruckeln, kann mir nur erklären das es davon kommt.
Und jetzt suche ich einen Schieber mit Membran für meine Hitachi.
WER KANN MIR HELFEN????
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rrichard
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 30.10.2005
Beiträge: 893
Wohnort: au pied du Mont d´Oiseau

BeitragVerfasst am: 10.11.2014, 18:16    Titel: Antworten mit Zitat

wie ging es denn weiter mit der Vergaserbrut?

rr
_________________
41Y (Erstbesitz) 88PS (Hengste)
4BB 92PS (Wallache, Stuten und Fohlen)

Science flies you to the moon, religion into buildings.
Was ich messen kann, das existiert. Max Planck
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ TECHNIK FORUM Foren-Übersicht -> XJ 750 F 41Y Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Tags
Laufen



Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group

Hosted by bboard.de

Impressum | Datenschutz