XJ TECHNIK FORUM
Das Technik-Forum für Yamaha XJ-Fahrer><br />  </span><br> 
				<table cellspacing=
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Bremsen der 41y


Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ TECHNIK FORUM Foren-Übersicht -> XJ 750 F 41Y
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
rama56
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 06.10.2014
Beiträge: 2584
Wohnort: Oer-Erkenschwick

BeitragVerfasst am: 11.10.2014, 13:49    Titel: Bremsen der 41y Antworten mit Zitat

Hallo, bei meiner 41y befinden sich die Bremsscheiben an der Verschleißgrenze und müssen in naher Zukunft gewechselt werden. Weil ich wissen wollte welche Kosten der Wechsel verursacht, bin ich heute zu einem Freundlichen und habe nachgefragt. Was ich mir dachte, die Originalen sind nicht zu beschaffen. Jetzt bin ich auf der Suche nach Ersatz. Ich hatte nachgefefragt ob die von der 58L oder 4BB passen würde, der Freundliche konnte es mir nicht beantworten. Lediglich für das Vorderrad könne er mir für 94 Euro eine besorgen. Keine Ahnung welche vergleichbare Yamaha er dabei im Auge hatte. Passen die von der 58L oder 4BB? Mein Schwager hat die 4BB seine Scheiben unterscheiden sich von meinen, dass meine Innenbelüftet sind die von der 4BB nicht. Aber ich lege kein gesteigerten Wert darauf, hauptsache die notwendige Funktion ist sicher gestellt. Oder gibt es noch eine Alternative?
_________________
Wenn du gehst, dann geh. Wenn du stehst, dann steh. Und ohne zu schwanken!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Crazy Cow
Mediator
Mediator




Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beiträge: 7426
Wohnort: Region Darmstadt

BeitragVerfasst am: 11.10.2014, 15:13    Titel: Antworten mit Zitat

moin,

vorn darfst du Vollscheiben ohne Belüftung in D=4mm verwenden. Freigabe von Yamaha ist dem TÜV bekannt. Allerdings solltest du dann Zulagen hinter die Bremsbeläge stecken, damit die Kolben nicht zu weit austreten. Die Maulweite der 41Y Sättel beträgt 25,4mm. TÜV und Yamaha verlangen das nicht, aber ohne kannst du die Beläge nicht einmal halb herunterfahren.

Es gibt auch Bremssättel von der FZ(R) 750, äusserlich baugleich mit deinen, jedoch gold mit größeren Kolben, Maulweite 22. Die gibt es manchmal günstig gebraucht.

Gleiches gilt für die Sättel der XJ 600 51J, 3km, äusserlich baugleich mit deinen, schwarz, gleiche Kolben, Maulweite 22mm.

Für hinten gibt es keine Freigabe von Yamaha, aber das weiß der TÜV nicht, es interessiert auch nicht wirklich. Vollscheibe wie vorn ab 79,-€ bis 120,-€ im Zubehörhandel. Zulagen verwenden, oder Bremssattel mit 22mm Maulweite verwenden. Es kann auch einer von vorn rechts sein. Passt, es steht Yamaha drauf, nur die Entlüftung ist woanders.

Gruß, Olaf
_________________
der Hundertjährige meint:

Lich un Luf gibt Saf un Kraf

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
rama56
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 06.10.2014
Beiträge: 2584
Wohnort: Oer-Erkenschwick

BeitragVerfasst am: 11.10.2014, 20:21    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für die schnelle Antwort.

Wenn ich es richtig verstanden habe passen die
Vollscheiben von der 58L oder 4BB?

Dann sollte ich mir 3,4 mm Bleche anfertigen und hinter den Bremsbelägen stecken
oder die Bremssätel der FZ(R) 750 oder XJ 600 anbringen

Hinten passt der rechte Sattel von vorn?
_________________
Wenn du gehst, dann geh. Wenn du stehst, dann steh. Und ohne zu schwanken!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Crazy Cow
Mediator
Mediator




Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beiträge: 7426
Wohnort: Region Darmstadt

BeitragVerfasst am: 11.10.2014, 21:14    Titel: Antworten mit Zitat

rama56 hat folgendes geschrieben:
Danke für die schnelle Antwort.

Wenn ich es richtig verstanden habe passen die
Vollscheiben von der 58L oder 4BB?


Ja.

Zitat:


Dann sollte ich mir 3,4 mm Bleche anfertigen und hinter den Bremsbelägen stecken
oder die Bremssätel der FZ(R) 750 oder XJ 600 anbringen

Hinten passt der rechte Sattel von vorn?


Ja. du brauchst zwei 1,5er Zulagen pro Sattel, wegen Mitte. Die belüftete Scheibe vorn ist neu 7,5mm, die hinten 8,5mm. Es gehen also 2 x 2mm Zulage.

Wir sprechen von einer 750F nicht von einer Seca, oder?
_________________
der Hundertjährige meint:

Lich un Luf gibt Saf un Kraf

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
rama56
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 06.10.2014
Beiträge: 2584
Wohnort: Oer-Erkenschwick

BeitragVerfasst am: 11.10.2014, 22:59    Titel: Antworten mit Zitat

Ja klar, muss die Mitte beachten, wäre mir wohl erst beim Einbau aufgefallen.
Jedenfalls hast Du mir einige Stolperfallen genommen. Danke!
Nicht die Seca die F.
_________________
Wenn du gehst, dann geh. Wenn du stehst, dann steh. Und ohne zu schwanken!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
rrichard
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 30.10.2005
Beiträge: 893
Wohnort: au pied du Mont d´Oiseau

BeitragVerfasst am: 12.10.2014, 12:45    Titel: Antworten mit Zitat

Solche Bleche aus VA habe ich in div Stärken. CAD-gelasert.
Habe meine auf Yamaha-Scheiben geschlitzt umgerüstet, war problemlos, Schrauben sichern nicht vergessen.


rr
_________________
41Y (Erstbesitz) 88PS (Hengste)
4BB 92PS (Wallache, Stuten und Fohlen)

Science flies you to the moon, religion into buildings.
Was ich messen kann, das existiert. Max Planck
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rama56
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 06.10.2014
Beiträge: 2584
Wohnort: Oer-Erkenschwick

BeitragVerfasst am: 14.10.2014, 19:53    Titel: Antworten mit Zitat

rrichard hat folgendes geschrieben:
Solche Bleche aus VA habe ich in div Stärken. CAD-gelasert.
Habe meine auf Yamaha-Scheiben geschlitzt umgerüstet, war problemlos, Schrauben sichern nicht vergessen.


rr



Hört sich gut an, was muss ich bei Dir für die Bleche bezahlen?
_________________
Wenn du gehst, dann geh. Wenn du stehst, dann steh. Und ohne zu schwanken!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
rrichard
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 30.10.2005
Beiträge: 893
Wohnort: au pied du Mont d´Oiseau

BeitragVerfasst am: 17.11.2014, 20:26    Titel: Antworten mit Zitat

So im direkten Vergleich bremste meine 41Y sehr stumpf, die 4BB braucht weniger Handkraft. Eine Inspektion der Beläge (vorn) ergab praktisch keinen nennenswerten Verschleiß. Auf Verdacht Brembo bestellt und verbaut. Jetzt bremst es so wie es sein sollte, nicht so vehement wie bei aktuellem Gerät, aber der XJ angemessen. Geringe Handkraft, gut dosierbar und bei stärkerem Zug lineare Zunahme der Bremswirkung bis zum Pfeifen. Was die alten Beläge so stumpf gemacht hatte? Keine Ahnung, Verglasung kommt i d R bei häufigem Bremsen im Wassernebel, das war aber sicher nicht der Fall. Vielleicht Alterung.
Zuvor war übrigens MetalGear organisch drin, am Anfang völlig in Ordnung, aber wohl schleichender Abbau.

rr
_________________
41Y (Erstbesitz) 88PS (Hengste)
4BB 92PS (Wallache, Stuten und Fohlen)

Science flies you to the moon, religion into buildings.
Was ich messen kann, das existiert. Max Planck
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Carth
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 15.12.2006
Beiträge: 543
Wohnort: Lüneburger Heide

BeitragVerfasst am: 19.11.2014, 08:11    Titel: Antworten mit Zitat

Es gibt auch die gelochten Scheiben von Yamaha. Die waren z.T. In den letzten Baujahren der 4BB verbaut und sind z.B. Auch bei der FZ1000 im Hinterrad zu finden. Die machen sich auch sehr gut in der XJ. In Verbindung mit den FZ Sätteln, Stahlflex und Sintermetallbelägen ist die Bremse dann sehr gut.
Ich habe das in dieser Konfiguration schon seit Jahren un bin sehr zufrieden damit.

Grüße
Klaus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rrichard
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 30.10.2005
Beiträge: 893
Wohnort: au pied du Mont d´Oiseau

BeitragVerfasst am: 19.11.2014, 08:26    Titel: Antworten mit Zitat

hinten habe ich noch die Originalscheibe drin, Belaghersteller unbekannt. Vorne sind es die dünneren, geschlitzten Yamaha-Scheiben. Errster Satz MetalGear gerade getauscht, s.o. Scheiben sind etwas bissiger als die ursprünglichen mit Innenbelüftung. Aus hohem Tempo kommt es zu leichten Vibrationen, die mehrteiligen Originale waren da sehr sanft und komfortabel. Allerdings auch in der Bremsleistung.

Vorn Stahlflex, hinten noch Originalschlauch.

rr
_________________
41Y (Erstbesitz) 88PS (Hengste)
4BB 92PS (Wallache, Stuten und Fohlen)

Science flies you to the moon, religion into buildings.
Was ich messen kann, das existiert. Max Planck
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Crazy Cow
Mediator
Mediator




Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beiträge: 7426
Wohnort: Region Darmstadt

BeitragVerfasst am: 19.11.2014, 15:10    Titel: Antworten mit Zitat

rrichard hat folgendes geschrieben:
hinten habe ich noch die Originalscheibe drin, Belaghersteller unbekannt. Vorne sind es die dünneren, geschlitzten Yamaha-Scheiben. Errster Satz MetalGear gerade getauscht, s.o. Scheiben sind etwas bissiger als die ursprünglichen mit Innenbelüftung. Aus hohem Tempo kommt es zu leichten Vibrationen, die mehrteiligen Originale waren da sehr sanft und komfortabel. Allerdings auch in der Bremsleistung.

Vorn Stahlflex, hinten noch Originalschlauch.

rr


Dann weise isch nochemol daraufhin:
Es sieht zwar so aus, als wären die Sättel vorn und hinten bis auf den Anschluss gleich, (sind sie auch) aber die Beläge sind es nicht!.
Auch Versandanbieter irren sich bisweilen. Hinten werden werkseitig härtere Beläage verbaut, vorne weichere. Im Zweifel bei Yamaha Online die Bestellnummern heraus suchen und vergleichen.

Man nimmt die gefundene Bestellnummer und gibt in der Websuche Yahama, Leerzeichen, die gefundene Nummer ein. Schon gibt es ein paar Seiten Anbieter, auf die man sich verlassen kann.

Gruß, Olaf
_________________
der Hundertjährige meint:

Lich un Luf gibt Saf un Kraf

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Carth
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 15.12.2006
Beiträge: 543
Wohnort: Lüneburger Heide

BeitragVerfasst am: 20.11.2014, 00:00    Titel: Antworten mit Zitat

Hatte ich vergessen. Es gibt auch Vollstahl Bremsscheiben von EBC, bei denen man keine anderen Bremssättel braucht, weil die Scheiben so genauso dick sind wie die Innenbelüfteten. Habe ich auf meiner XJ 900 N. funktionieren sehr gut.

http://www.ebay.de/itm/EBC-Bremsscheibe-MD2069-vorne-Yamaha-XJ-900-31A-58L-/231011325939?pt=DE_Motorradteile&hash=item35c95917f3

Grüße
Klaus


Zuletzt bearbeitet von Carth am 20.11.2014, 00:10, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rama56
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 06.10.2014
Beiträge: 2584
Wohnort: Oer-Erkenschwick

BeitragVerfasst am: 20.11.2014, 00:02    Titel: Antworten mit Zitat

Oh oh, habe erst für Vorn die Scheiben und Belege bekommen. Hinten habe ich noch nichts bestellt, da noch genug Material da ist. Danke für den Tip. Werde es mir merken.
_________________
Wenn du gehst, dann geh. Wenn du stehst, dann steh. Und ohne zu schwanken!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
rrichard
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 30.10.2005
Beiträge: 893
Wohnort: au pied du Mont d´Oiseau

BeitragVerfasst am: 20.11.2014, 21:35    Titel: Antworten mit Zitat

EBC-Scheiben haben bei mir Hausverbot: PKW-Scheiben nach 1500 km schon 1mm abgenutzt, 900kg-Auto und keine Kulanz. Kein Rennbetrieb, normaler Straßeneinsatz. Sandtler-Scheiben hielten 100.000 km. EBC never again. Weder PKW noch Krad.

rr
_________________
41Y (Erstbesitz) 88PS (Hengste)
4BB 92PS (Wallache, Stuten und Fohlen)

Science flies you to the moon, religion into buildings.
Was ich messen kann, das existiert. Max Planck


Zuletzt bearbeitet von rrichard am 21.11.2014, 07:06, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rama56
Techniker
Techniker




Anmeldungsdatum: 06.10.2014
Beiträge: 2584
Wohnort: Oer-Erkenschwick

BeitragVerfasst am: 21.11.2014, 00:02    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe erfahrungslos, gelochte von Lukas gewählt.
Die Schrauben für die Scheiben muss ich mir noch bestellen.

Unabhängig von den Bremsen wolte ich auch bei der Bastelei Schrauben wechseln und muss mir noch Maschinenschrauben besorgen. Die Schrauben aus den Baumärkten sind mir zu weich. Wo bezieht Ihr Eure Schrauben?
_________________
Wenn du gehst, dann geh. Wenn du stehst, dann steh. Und ohne zu schwanken!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ TECHNIK FORUM Foren-Übersicht -> XJ 750 F 41Y Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Andere Bremsen? ohrenkneifer XJ 650 TURBO 11T 2 13.01.2017, 21:56
Keine neuen Beiträge Bremsen der 41Y rama56 XJ 750 F 41Y 18 26.03.2016, 20:36
Keine neuen Beiträge Bremsen befüllen Crazy Cow Modell übergreifend 3 08.02.2014, 20:50
Keine neuen Beiträge TÜV, Bremsen und Reifen Bruce XJ 650 4K0 4 09.12.2013, 18:39
Keine neuen Beiträge Merkwürdiges Ausgehen nach Bremsen stefenle+ XJ 750 SECA 11M 10 20.11.2010, 21:26



Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group

Hosted by bboard.de

Impressum | Datenschutz